Urlaub günstig buchen

Contents

Reisetipps bei Urlaubsreisen.eu

Urlaub – für die meisten Menschen ist das die schönste Zeit im Jahr. Jeder kennt das : Mit den ersten lauen Sommernächten überkommt einen ein unbändiges Gefühl von Fernweh – oder – auch das kennen sicher viele : Der Winter nimmt keine Ende, die schmutzig grauen Schneereste wollen einfach nicht schmelzen und man sehnt sich nach ein paar Sonnenstrahlen irgendwo ganz weit weg, vielleicht in der Karibik oder auf den Malediven.

Für die meisten von uns ist die jährliche Urlaubsreise zur Selbstverständlichkeit geworden. Die Urlaubsziele vieler Menschen werden immer exotischer, sofern es der eigene Geldbeutel erlaubt. War in siebziger Jahren der Mallorca Urlaub noch etwas Besonderes, sollte es heute schon mindestens eine Phuket Reise nach Thailand sein, um dem Nachbarn, der auf Balkonien verbleibt, imponieren zu können. Wer heute einen Pauschalreise Urlaub billig buchen will, braucht nur einen Reisepreisvergleich im Internet zu machen und wird recht schnell ein günstiges Pauschalreise Angebot finden.

Lässt sich die Sehnsucht nicht mehr bändigen, oder möchten Sie einfach nur mal bei einer Wellness Kurztrip oder einem Städtereise Kurzurlaub ein wenig entspannen, dann sehen Sie sich am besten unsere Urlaubstipps an!

Wohin soll es gehen? Wenn Sie noch nicht wissen, wo Sie Ihren nächsten Urlaub verbringen möchten, dann stöbern Sie doch einfach mal ein wenig in unseren Seiten. Sie finden Informationen über die gesuchten Reiseziele, das Wetter am Urlaubsort, kulturelle Besonderheiten und Vieles mehr. Ob Sie nun von den faszinierenden Kulturen Polynesiens träumen und eine Rundreise dorthin unternehmen möchten oder z. B. einen reinen Mallorca Badeurlaub planen, auf unseren Seiten finden Sie viele Infos, damit der Urlaub ein voller Erfolg wird.

Woher stammt der Begriff Urlaub ursprünglich ?

Interessanterweise haben das Wort „Urlaub“ und der Begriff „erlauben“ die gleichen Wurzeln. So leitet sich das Wort „Urlaub“ vom Begriff „erlauben“ ab. Im Hochmittelalter baten die Ritter ihre Lehnsherren um „urloup“, also „Urlaub“, um in die nächste Schlacht ziehen zu können. Eine Schlacht sollte die Urlaubsreise von heute in aller Regel wohl nicht sein, doch kann den Urlauber auf seinem Pauschalreise Urlaub leider auch allerhand Ungemach erwarten : Überbuchte Last Minute Flüge, Hotels, deren Standard nicht den vollmundigen Reisekatalogformulierungen entspricht oder der legendäre Kleinkrieg von Briten und Deutschen auf Mallorca, möglichst früh morgens den Liegestuhl mit einem Handtuch zu “ besetzen“. (…The winner takes it all…)

Pauschalreisen versus Individualreisen

Wer diesen Widrigkeiten entgehen will, plant dann vielleicht eher eine Individualreise, wo die Wahl oder der Wechsel eines Hotels und die Reiseroute bei einem selber liegt. Der Vorteil einer solchen Reise gegenüber einem fertig gebuchten Pauschalreise Urlaub liegt einfach in der grösseren Flexibilität und bedeutet in unseren Zeiten, wo eh alles durchorganisiert ist, ein letztes bisschen Abenteuer.

So liegt es bei Südostasien Reisen nach wie vor im Trend, seinen Rucksack zu packen, einen Last-Minute Flug zu buchen und in Bangkok auf der Khao San Road den Spuren Richards aus dem Roman und gleichnamigen Film „The Beach“ zu folgen. Für viele Menschen ist demnach eine Reise auch immer ein Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt, ein Eintauchen in eine neue Welt.

Reisen bedeutet Veränderung

Der Begriff „Reise“ leitet sich im Übrigen aus dem Althochdeutschen „risan“ ab, was gleichbedeutend mit „aufstehen“ oder „sich erheben“ ist. Hier lässt sich auch die gemeinsame Wortwurzel zum englischen Begriff „to rise“ (aufgehen) oder „sunrise“ ( Sonnenaufgang ) feststellen. Reisen bedeutet also stets Veränderung, so empfand es schon Goethe auf seiner italienischen Reise mit seiner Sehnsucht nach dem „Land, wo die Zitronen blühen“. Trotzdem kann ein Pauschalreise Urlaub auch sehr befriedigend sein und Erholung pur bieten, denn man muss sich ja vor Ort in der Regel um nichts mehr kümmern.

Wie buche ich am besten günstig meinen Urlaub?

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Urlaub zu buchen. Manch einer bevorzugt es, nur einen Flug zu buchen, jemand anders möchte lieber eine Pauschalreise buchen. Besonders beliebt sind inzwischen Lastminute Reisen, hier ist es oft möglich, seine Traumreise wesentlich preiswerter zu erlangen.

Pauschalreisen – die einfache und schnellste Methode, um Urlaub zu buchen

Wollen Sie es extrem bequem haben, so buchen Sie eine Pauschalreise. Hierbei liegen Reservierung von Hotel und Flug in einer Hand, wobei ein Gesamtpreis (Pauschal) ermittelt wird, welcher weit unter dem liegt, was die Summe der einzelnen Serviceleistungen ergeben würde. Das Beste daran ist, dass man sich um so gut wie überhaupt nichts kümmern muss. Noch attraktiver scheint einigen Reisenden das  All-Inclusive-Programm zu sein, welches viele Reiseunternehmen anbieten. Es beinhaltet neben Flug, Unterkunft und Essen zudem auch freie Getränke. Diese Form von Urlaub ist besonders für Familien interessant.

Last Minute Reisen – günstig Traumurlaub buchen

Als „Lastminute“ Reiseangebote dürfen nur solche Urlaubsreisen bezeichnet werden, deren Anreise binnen der nächsten 14 Tage stattfindet. Ursprünglich wurde diese Definition vom DRV, dem Verband der deutschen Reisebüros und Reiseveranstalter, festgelegt. Interessanterweise ist dies ein also ein ursprünglich im deutschen Sprachgebrauch geprägter Begriff, der im englischen Sprachraum so gar nicht bekannt war.  Wer billige Last Minute Reisen Angebote sucht, findet heutzutage im Internet gerade zu den bekannteren Reisezielen eine sehr große Auswahl an Urlaubsangeboten.

Last Minute – ein Begriff der 1980er Jahre

Die Wortschöpfung „Lastminute“ entstand in den frühen 80er Jahren, als die Airlines begannen, Überkapazitäten und Stornierungen direkt am Flughafen zu günstigeren Konditionen anzubieten. Schon bald wurde aufgrund des durchschlagenden Erfolgs der neue Begriff Lastminute auch in anderen Sparten des Reisemarktes verwendet, so z.B. in den Bereichen Pauschalreise, Ferienwohnung und Hotelzimmer. Fortan hatten die sog. Last Minute Reisen ihren festen Platz im Angebote der Reiseveranstalter.

Die Schwankungen in der Nachfrage nach Lastminutereisen sind jedoch stets stärker als bei der konventionellen Pauschalreise. Dies liegt aber weniger einem wechselnden Konsumverhalten zugrunde, sondern hat seine Ursache eher in externen Faktoren, die für den Konsumenten eventuell zwingend sind : z.B. Verfügbarkeit der Angebote, Feiertage, Möglichkeit der Nutzung von sog „Brückentagen“, usw. Gerade die inzwischen grosse Präsenz von Reiseanbietern im Internet hat die Nachfrage nach Lastminute Reise Angeboten in den letzten Jahren sehr verstärkt. Inzwischen hat sich der Trend im Buchungsverhalten sehr stark verändert.

Frühbucher Urlaub

Frühbucher oder Last Minute: Wer reist billiger? Eine gute Möglichkeit, einen billigen Urlaub zu machen, bietet sich durch die teilweise sehr großen Frühbucherrabatte der Reiseveranstalter. So können Frühbucher bis zu 30% weniger im Vergleich zum Normalpreis zahlen. Wer also seinen Urlaub schon lange im Voraus planen kann, profitiert von dieser Möglichkeit. Last Minute Urlaub ist eine gute Sparmöglichkeit für diejenigen, die ihr Leben flexibel gestalten und sich spontan für eine Reise entscheiden können. Wer Frühbucher Sommer billig buchen will, sollte nach Möglichkeit bereits im Januar oder Februar des jeweiligen Jahres seinen Sommerurlaub buchen.

Günstiger Sommerurlaub für Frühbucher

Für Urlauber, die ihre Reise im Voraus buchen, bieten viele Reiseveranstalter Frühbucher-Rabatte für Reisen jeder Art an. Neben der Preisersparnis hat das Frühbuchen des Sommerurlaubs auch weitere Vorteile: Zum Zeitpunkt der Urlaubsbuchung haben Sie eine breitere Auswahl an verfügbaren Destinationen und Hotels und können Ihre Reise ohne Hektik planen. Als Frühbucher können Sie Ihr Wunschzimmer im Hotel Ihrer Wahl zu sonderlich wettbewerbsfähigen Konditionen reservieren. Ob Spanien, Türkei, Ägypten, Karibik oder Amerika – für alle Wünsche findet sich ein passendes Sommer Frühbucher-Angebot, wo Sie keine Kompromisse eingehen müssen.

Frühbucher Reisen nicht mehr im Trend

Während früher viel mehr sog. „Frühbucher Reisen“ gefragt waren, tendieren heute die Kunden sehr stark zu Lastminute Buchungen. Für viele Reiseanbieter wird so eine langfristige Planung ihrer Kapazitäten immer schwieriger. Gerne wird der Begriff Lastminute auch verwendet, um Reisen zu verkaufen, deren Abreisetermin später als 14 Tage nach dem Buchungsdatum liegt. Juristisch ist dies genau genommen aber nicht haltbar und die Reise dürfte eigentlich nicht mehr als Lastminutereise bezeichnet werden. Auch für einen Winterurlaub gibt es inzwischen vielfältige Reiseangebote : Last Minute Skireisen kann man genauso billig buchen, wie eine Sommerreise. Die besten Last Minute Reisen Angebote findet man aber nur durch ein bisschen Stöbern im Internet. Aber so kann man schon etliche hundert Euro im nächsten Sommerurlaub sparen. So wie man im Sommer Lastminute buchen kann, gibt es auch immer wieder interessante und preiswerte Last Minute Skiurlaub Angebote.

Familienurlaub günstig buchen

Urlaub, die schönste Zeit im Jahr, sollte derartig gestaltet sein, dass jeder Beteiligte auch genügend Spaß daran hat, in ausreichendem Maße seinen Interessen nachgehen kann sowie die entsprechende Erholung findet. Familienurlaub ist dabei eine ganz spezielle Art von Reisen, denn hier gilt es, gleich verschiedene Interessen unterschiedlicher Generationen unter einen Hut zu bringen. Sicherlich besteht die Möglichkeit, getrennt Urlaub zu machen, aber das ist keineswegs der Sinn einer Familie.  Wer günstige Familienreisen buchen will, findet heutzutage eine ganze Menge von Urlaubsangeboten für die ganze Familie. Viele Hotels haben sich speziell auf den Bedarf einer Familie im Urlaub eingestellt.

Urlaub mit Kindern – Freiräume schaffen

In unserer heutigen Zeit ist kaum noch Platz für einen geregelten Alltag mit gemeinsamen Mahlzeiten, gemeinsamen Unternehmungen, gemeinsamen Stunden – umso wichtiger ist es, den Urlaub gemeinsam zu verbringen. Dabei ist es unabdingbar, zusammen zu sein und doch individuell Spaß zu haben. Das bedeutet: Kinder benötigen Zeit für sich, aber auch die Eltern brauchen ihren Freiraum, dennoch müssen gemeinsame Aktivitäten möglich sein. Ideal ist es, wenn beispielsweise unterschiedliche Events für jeden Einzelnen angeboten werden, am Abend aber ein gemeinsamer Austausch stattfinden kann. Auch sollten einige Unternehmungen auch zusammen mit der ganzen Familie unternommen werden. Das bedeutet im Klartext: Ein ausgewogenes Verhältnis von Individualität und Gemeinsamkeit ist im Familienurlaub evident.

Urlaubsziele für Familienreisen

Beliebte Ziele für Familienreisen sind solche, die man relativ schnell und einfach erreichen kann, solche, wo die Wetterverhältnisse stimmen, sowie solche, wo die entsprechenden Angebote stehen. Dazu gehören natürlich unterschiedliche Regionen in Deutschland – allen voran die Nordsee sowie ländliche Gegenden oder die Berge. Aber auch die Nachbarländer Österreich, die Schweiz, Italien und Frankreich sind ebenso wie Schweden, Griechenland und die Türkei Länder, in denen man als Familie ein gern gesehener Gast ist. Wichtig ist natürlich auch, dass Familienreisen günstig sind, denn ein mehrwöchiger Aufenthalt mit einer 5-köpfigen Familie kann sonst sehr ins Geld gehen.

Professionelle Kinderbetreuung im Urlaub

Spezielle Angebote für Familienreisen haben den Vorteil, dass den Eltern die aufwändige Planung größtenteils erspart bleibt, dass die Kinder vor Ort Spielmöglichkeiten sowie Spielkameraden vorfinden, und dass attraktive Familien- oder Kinderermäßigungen winken. Viele Reiseunternehmen bieten für den Familienurlaub zudem engagierte wie auch ausgebildete Kinderbetreuungen an, damit nicht nur die Kleinen ihren Spaß haben sondern auch die Eltern einmal sorgenfrei entspannen können. Nicht zuletzt werden gemeinsame Aktivitäten organisiert und angeboten.

Das ideale Klima für einen Familienurlaub

Worauf aber ist zu achten bei den Familienreisen? In erster Linie sollten die klimatischen Verhältnisse so sein, dass sie die Gesundheit von Jung und Alt nicht gefährden. Ferner ist es beim Urlaub mit Kindern immer ideal, wenn Meer und Strand beziehungsweise Gewässer mit Sandstrand oder Spielwiesen vorhanden sind. Dabei sollte man darauf achten, dass es spezielle – kindgerechte – Badebereiche gibt. Ein Pool oder ein Schwimmbad in der Nähe tut’s auch. Selbstverständlich sollte die Unterkunft kindgerecht sein. Freizeitangebote wie Spielplätze, Rodelbahnen, Freizeitparks oder Tierparks in der Nähe sind weitere Pluspunkte bei der Auswahl des passenden Urlaubsziels für die Familie.

Ferienwohnungen oder Ferienhaus – individuelle Domizile buchen

In zahlreichen Ländern der Erde, meist in den schönsten Regionen (am Meer, See, im Gebirge), befinden sich Ferienwohnungen und Ferienhäuser. Die Art dieser oft liebevoll restaurierten Urlaubsunterkünfte variiert von ländlich urgemütlich bis zum feudalem Ambiente einiger Fincas (Herrenhäuser). Allen gemeinsam ist der Vorteil der größeren Ungestörtheit und Unabhängigkeit von festgelegten Hotelabläufen durch Selbstversorgung. Diese familienfreundlichen Unterkünfte sind räumlich großzügig bei günstigerem Preis, besonders bei mehreren Personen. Da auf den für Gäste vorbereiteten Landgütern parallel Ackerbau und Pferde- bzw. Viehzucht betrieben wird, spricht man vom sanften Tourismus oder „Agriturismo“. Es ist der Einklang mit der Natur und die private Atmosphäre, die diese Ferienunterkünfte für die Urlaubserholung so wertvoll machen.

Selbstversorger Häuser sind ideal für Familien

Ferienwohnungen und besonders die freistehenden Ferienhäuser sind ideal für Familien. Auch der Hund kann mitgenommen werden. Die moderne Küchen-Ausstattung ist auf die Möglichkeit der Selbstversorgung ausgerichtet. Die Lebensmittel sind meist in den Supermärkten der Umgebung zu bekommen. Gegenüber anderen Übernachtungsmöglichkeiten stellt sich schnell das Gefühl ein, zuhause zu sein. Kinder können sich ungestört bewegen. Mit einer Ferienwohnung ist man nahe am Urlaubsgeschehen und trotzdem ist es ruhiger als im Hotel. Viele Landgüter und Herrenhäuser, sogenannte Fincas, sind von oft von weitläufigen Grünanlagen und schönen Gärten umgeben. In der etwas luxuriöseren Ausstattung besitzen sie auch einen Swimmingpool.

Flüge und Billigflüge richtig buchen

Für die zahlreichen Urlaubs- oder Geschäftsreisen wird gerne das Flugzeug gewählt. Für Kurzstrecken kommen oft die günstigen Angebote von Billigfliegern wie z.B. EasyJet, Ryanair oder Germanwings in Frage. Aber Billigflieger sind unter den unzähligen Flugangeboten nicht immer die günstigste Lösung, da im Grundpreis nur die Flugpassage enthalten ist und alle anderen Leistungen als Zuschläge hinzukommen können. Eine ausgiebige Recherche im Internet erleichtert den Angebotsvergleich für Nah- und Fernflüge. Bei Langstreckenflügen ist der Gesundheit zuliebe auf mehr Komfort zu achten, um z.B. das Thromboserisiko zu minimieren. Werden bestimmte Hinweise beachtet, wird das Fliegen in die schönsten Regionen der Welt zum Erlebnis.

Sind „Billigflieger“ eine preisgünstige Alternative?

Der Sammelbegriff Billigflüge umfasst Linien- und Charterflüge( Ferienflüge zu beliebten Urlaubszielen). Billige Flugangebote sind meist nur interessant, wenn z.B. beim Fliegen von Kurzstrecken keine Zusatzleistungen (z.B. Bordverpflegung) anfallen und bezahlt werden müssen. Manche Discountflieger haben jedoch Gepäckgebühren eingeführt, die höher als der Flugpreis selbst sein können. Auch ein Umbuchen der Flugzeiten kann sehr teuer werden. Zu den Merkmalen von Billigfliegern gehören ein Minimal-Service, ein Vertrieb über Internet und Telefon, die sogenannten „Ab“ Preise (Zusatzleistungen nur gegen Aufpreis) sowie keine Sitzplatzreservierung. Oft landen die „Billigflieger“, um teure Flughafengebühren zu sparen, auf entlegenen Kleinflughäfen und der Kunde muss den Transfer zum Zielort selbst bezahlen. Außerdem gibt es keine Garantie für einen Anschlussflug. Da kann sich ein vermeintlich teureres, flexibleres Flugangebot als das günstigere erweisen, da im Flugpreis bereits die gewünschten Leistungen enthalten sein können.

Die Flug-Buchung über das Internet

Das Internet ermöglicht über die Eingabe von Auswahlkriterien in eine Suchmaske, die vielfältigen Flugangebote (z.B. Last Minute, Frühbucherrabatt) zu sichten, einzugrenzen, sich die Verfügbarkeit anzeigen zu lassen und günstig zu buchen. Das Fliegen ist oft von Montag bis Donnerstag günstiger als von Freitag bis Sonntag. Bei innerdeutschen Flügen können sich aufgrund der Auslastung bestimmte Abflugzeiten als günstiger herausstellen. Flüge mit einem Zwischenstopp (ein- bis zweimal umsteigen, z.B. bei KLM in Amsterdam) sind meist preisgünstiger als Nonstop-Flüge. Zu empfehlen ist auch die Buchung eines Teilstrecken-Fluges bei einer Airline. Wer nicht gern bei der Bezahlung über das Internet seine Kreditkartennummer angibt, sollte darauf achten, dass die Fluggesellschaft andere Zahlungsarten wie z.B. Lastschrift-Verfahren und Zahlung per Überweisung anbietet.

Zeitsparender und komfortabler Check In

Die langen Warteschlangen vor den Check-in Schaltern der Fluggesellschaften sind durch moderne Möglichkeiten des Eincheckens zu umgehen. Beim Online Check-in, bei z.B. der Lufthansa, kann der Flugreisende bequem 24 Stunden vor dem Abflug im Internet einchecken, mit einen Papierausdruck seiner Bordkarte und dem Handgepäck direkt zur Sicherheitskontrolle und anschließend zum Gate gehen. Eventuelles Reisegepäck kann am gekennzeichneten Gepäckannahmeschalter der Lufthansa abgegeben werden. Weitere Fluggesellschaften bieten einen ähnlichen Service für das routinemäßige Einchecken an. Innovative Verfahren bieten auch der Check-in-Automat und der Handy-Checkin mit einer mobilen Bordkarte.

Achtung beim Handgepäck!

Bei der Bestückung des Handgepäcks ist darauf zu achten, dass die Flüssigkeitsbehältnisse (z.B. Lotionen, Getränke, Cremes, Zahnpasta) maximal 100 ml betragen dürfen. Sie müssen in einem transparenten Plastikbeutel mit Zipp-Verschluss (höchstens 1 Liter Inhalt) transportiert werden. Duty-free Artikel kommen nach dem Erwerb direkt in eine versiegelte Tüte und dürfen beim Umsteigen in ein anderes Flugzeug nur ins Reisepäck und nicht mit an Bord.

Langstreckenflüge – das Wohlfühlen will vorbereitet sein

Da mit Langsstreckenflügen eine gewisse Thrombosegefahr verbunden ist, sollte vor dem Fliegen ärztlicher Rat eingeholt werden. Das Risiko der Bildung eines solchen Blutgerinnsels innerhalb eines Gefäßes (Thrombose) besteht besonders bei Personen mit Venenerkrankungen, Herzinsuffizienz, einem höheren Alter, kurz nach einer Operation sowie bei Schwangeren. Damit sich bei dieser Personengruppe kein „Blutpfropf“ bilden und die Lungengefäße verschließen kann, wird mit Thrombosestrümpfen und der Einnahme blutverdünnender Medikamente gegengesteuert. Die beste Vorbeugung für alle Flugäste ist jedoch Bewegung (Laufen im Gang) und das ausreichende Trinken von Mineralwasser und Obstsäften. Exzessiver Alkoholkonsum ist (auch bei Flugangst) zu vermeiden, da beim Fliegen der Alkohol zwei- bis dreimal so stark auf den Organismus wirkt. Dem Jetlag kann man entgegenwirken, indem man beim Fliegen über längere Strecken, z.B. in die USA, schläft. Im Zielland sollte man erst ins Bett gehen, wenn dort Nacht ist. Trotz allem hat das Fliegen über dem Wolken nichts von seiner Faszination eingebüßt.

Hotels und Pensionen

Woher stammt eigentlich der Begriff „Hotel“ ? Wie viele unserer Worte entstammt das Wort „Hotel“ dem Französischen. Der Begriff „Hôtel“ bezeichnete damals die Stadthäuser der Adeligen. Die Wurzeln dieses Begriffs gehen aber noch weite auf das Lateinische „Hospitale“ zurück, was soviel wie „Beherbergungsstätte“ bedeutet.

Das erste Hotel

Angeblich eröffnete ein Friseur namens David Low am 25.Januar 1774 im Covent Garden in London das erste Hotel der Welt. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es mehr oder weniger nur möblierte Zimmer oder Gastwirtschaften deren Schwerpunkt die Verköstigung war. In der sog. Belle Epoque und dem einhergehenden Bauboom der Gründerzeit wurden in ganz Europa viele Hotels geschaffen, deren Charakter grossbürgerlich und repräsentativ war. Gleichzeitig entstanden viele, oft in abgelegenen Gegenden errichtete, mondäne Kurhotels, deren opulente Ausstattung oftmals einem Schloss in nichts nachstand. In den USA entstanden nach dem 2. Weltkrieg die ersten Hotelketten, die sich mittlerweile in vielfältigsten Kategorien über alle Kontinente ausgedehnt hat.

Was unterscheidet ein Hotel von einer Pension ?

Grundsätzlich gibt es in einem Hotel mindestens einen Empfang bzw. eine Rezeption. Die Zimmer sind mit Bett, Tisch, Kleiderschrank und Waschgelegenheit ausgestattet und es gibt eine Gastronomie, die mindestens ein Frühstück anbietet. Ein grösseres Hotel verfügt über eine Lobby, also einem Aufenthalts- und Empfangsbereich, ein oder mehrere Restaurants, eine Bar und, entsprechend der Kategorie auch einem Wellness/Fitness Bereich mit Schwimmbad, Sauna, Dampfbad u.Ä. Bei Hotels der höheren Kategorien ist heute ein Fernseher, eine Minibar sowie ein Internetanschluss im Zimmer eine Selbstverständlichkeit. Hotels ab der 4-Sterne Kategorie haben eine rund um die Uhr besetzte Rezeption. Hotels gibt es in den verschiedensten Komfort- und Preisklassen, jedoch gibt es keinen einheitlichen Kriterien. Allerdings gibt der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA bestimmte Ausstattungs- Leistungs- und Qualitätskriterien vor, anhand derer die Vergabe der Sterne vorgenommen werden sollte. Eine Pension übrigens verfügt nicht immer über eine Rezeption und hat auch oft privaten Charakter.

Das grösste Hotel in Deutschland

gemessen an der Anzahl der Zimmer ist derzeit das Hotel Estrel in Berlin, es verfügt über 1.125 Zimmer. Als kleinstes Hotel mit nur drei Zimmern gilt das Hotel „Einschlaf“ in der VW-Metropole Wolfsburg. Als luxuriösestes Hotel auf der Welt gilt derzeit das Burj al Arab in Dubai in den Emiraten. Das Pilgrimhaus in Soest ist mit seiner Gründung im Jahre 1304 das älteste Hotel in Deuschland. Das älteste Hotel weltweit ist übrigens das 717 gegründete Hotel Ryokan Hoshi in Japan. Inzwischen wurde die Hotelpalette weiter diversifiziert, um neue Märkte und Zielgruppen zu erschließen : So gibt es heute Wellnesshotels, Themenhotels oder Designhotels.

Urlaub für Singles

Ein Single ist ein alleinstehender Mensch oder jemand, der mit seinen Kindern beziehungsweise seinem Kind alleine lebt. Das Single-Dasein kann entweder freiwillig erwählt sein oder aufgrund von Trennung, Scheidung sowie Tod des Partners eintreten. Das hat meistens zwei Gründe: Entweder ist man Single und man hat niemanden, der mit einem reist, oder aber man lebt in einer Partnerschaft, möchte aber dennoch – aus welchen Gründen auch immer – „allein in einer Gruppe“ reisen. Immer mehr Menschen leben alleine und wollen dieser Einsamkeit gerade im Urlaub entfliehen. Entgegen der herkömmlichen Meinung erwarten Singles im Allgemeinen von derartigen Reisen weniger, einen neuen Partner zu finden, als mehr unter Gleichgesinnten Spaß zu haben. Wer einen Urlaub für Singles günstig buchen will, findet mittlerweile eine ganze Menge an Urlaubsangeboten für Singlereisen.

Singlereisende sind in der Regel sehr selbstständige Persönlichkeiten, die gelernt haben, auch gut alleine zurecht zu kommen. Dennoch wünscht sich sicherlich jeder Single, die schönste Zeit im Jahr, den Urlaub, in Gesellschaft verbringen zu können. Die meisten Alleinreisenden haben den Wunsch, genügend Freiraum und Freizeit für sich selber während ihres Urlaub für Singles zu haben, dennoch aber Gelegenheit zu gemeinsamen Unternehmungen – wie beispielsweise gesellige Abende oder Tagesausflüge – zu erhalten. Gehören auch Sie zu den Einzelreisenden, wünschen Sie sich einen Urlaub unter Gleichaltrigen, um Interessen, Lebenssituationen und Gesprächsthemen teilen zu können? Dann stehen Ihnen zahlreiche Angebote zur Verfügung.

Pauschalreisen für Singles

Pauschalreisen für Singles versuchen, die Wünsche sowie Anliegen der Singles nicht nur zu berücksichtigen, sondern bieten zudem ein reichhaltiges Programm, damit Alleinreisende sich rundherum wohl fühlen, und zwar wohl fühlen sowohl als Single als auch in der Gruppe. Gemäß dem Motto man kann alles gemeinsam machen, man MUSS es aber nicht, bieten Reiseveranstalter einen Urlaub für Singles  neben gemeinsamen Mahlzeiten und Ausflügen zudem auch Freizeitprogramme wie Sportveranstaltungen oder Unterhaltungsshows an. Als Single auf Reisen zu sein kann zusätzliche Kosten bedeuten, daher sorgen gute Reiseveranstalter für Einzelreisende dafür, dass beispielsweise Einzelzimmerzuschläge gar nicht erst anfallen. Gruppentickets für Bus- oder Bahnfahrten sowie Flugreisen tun ein Weiteres dazu, Kosten für den Single zu senken.

Reiseziele für Singles

Praktisch jeder Ort der Welt ist für den Urlaub für Singles  geeignet. Beliebt bei Einzelreisenden jeden Alters sind Städtereisen, denn hier hat man als Single die Möglichkeit, sich bei den Besichtigungen ganz nach seinen eigenen Wünschen zu richten, dennoch stehen – auf freiwilliger Basis – gemeinsame Führungen auf dem Programm. Den Abend braucht man dann auch keineswegs alleine auf seinem Zimmer zu verbringen, sondern kann mit der Gruppe Tanzveranstaltungen, geselliges Beisammensein und vieles Weitere besuchen. Erlebnisreisen werden besonders für junge und jung gebliebene Singles angeboten. Diese Art des Urlaub für Singles beinhaltet beispielsweise Radtouren durch interessante Gebiete – wie auf Inseln des Mittelmeerraumes -, Rafting oder Canyoning an Wildwassern der heimischen sowie der ausländischen Gebirgsgegenden und vieles mehr. Auch Fernreisen werden für Einzelreisende angeboten. Wanderungen – beispielsweise auf dem Jakobsweg -, sowie Kunst- oder Sprachreisen sind weitere Möglichkeiten für den Urlaub als Single. Hier stehen die Toskana sowie die Provence hoch im Kurs. Besonders schwierig ist das Reisen für Alleinerziehende, denn zum einen freut man sich, mit dem Nachwuchs auf Reisen gehen zu können, zum anderen ist man bezüglich der eigenen Interessen und Freizeiten sehr eingeschränkt. Singles mit Kindern werden daher Pauschalreisen angeboten, wo sowohl die Unterkünfte als auch alles andere stimmen. Kinderfreundliche Hotels mit Kinderanimationen gehören hier ebenso dazu wie Kinderbetreuung am Abend, damit Mami oder Papi auch einmal für sich sein können. Besonders schön dabei ist, dass Ihre Kleinen Gleichaltrige zum Spielen während der Reise haben.

Singleurlaub für Senioren

Noch lange nicht zum alten Eisen gehören heute Menschen über Sechzig, daher gewinnt der Urlaub  für Singles im Seniorenalter immer mehr an Bedeutung. Urlaub für Senioren, die Einzelreisende sind, kann sowohl Wellness als auch Erlebnis bedeuten. Kurorte sind ebenso gefragt wie Städtereisen nach Paris oder Rom sowie Fernreisen. Natürlich fährt niemand ganz alleine in den Urlaub. Doch es gibt
schon einige Reiseanbieter, die gezielt Reisen für Singles im Programm
haben . Wer also z.B. einen Last Minute Skiurlaub für Singles unternehmen möchte, findet ganz sicher ein passendes Angebot und vielleicht sogar den Partner fürs
Leben.

Skiurlaub und Winterreisen

Ski- und Snowboardfans warten jedes Jahr ungeduldig auf den Monat November, denn dann beginnt die Saison der Skiurlaube, die bis Ostern andauert. Tief verschneite Berge und eisige Gletscher bieten Skipisten und Snowboardreviere in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, für blutige Anfänger und mutige Profis. Bewegung und Spaß erlebt man im Wintersporturlaub nicht nur beim Skifahren und Snowboarden, auch Langlaufloipen und Rodelbahnen gehören zum sportlichen Angebot der meisten Wintersportorte dazu. Wer einen Skiurlaub billig buchen will, findet im Internet vielfältige Angebote. Oftmals wird ein Skiurlaub inkl. Skipass angeboten.

Die Alpen – das grösste Skigebiet der Welt

Die beliebtesten Ziele für einen winterlichen Skiurlaub liegen in den Alpen, die sich über Österreich, Frankreich, Deutschland und die Schweiz erstrecken, wobei ein Österreich Skiurlaub am beliebtesten ist.Verschneite Gletscher und professionelle Skihotels bieten die österreichischen Skigebiete in Tirol. Im Tiroler Ötztal, dessen erster Sessellift bereits im Jahre 1948 seinen Dienst antrat, liegen die bekannten Wintersportgebiete Sölden und Oetz, die beste Bedingungen für Skifahren und Snowboarden bieten. Das nahe gelegene Pitztal bietet neben ausgezeichneten Skipisten auch sehr gute Langlaufloipen. Am Hintertuxer Gletscher in Tirol finden Skifahrer und Snowboarder dank des ganzjährigen Gletscherskigebiets beste Bedingungen für einen Winterurlaub. Der Ort Hintertux am Fuß des Hintertuxer Gletschers bietet zudem Wellness vom Feinsten im höchstgelegenen Thermalbad Europas.

Skiurlaub in Ischgl

Im österreichischen Wintersportgebiet Paznaun liegt der für seinen Massentourismus bekannte Ort Ischgl mit dem Skigebiet Silvretta Arena. Über 200 km Piste und 40 Liftanlagen sorgen für Spaß am Tage, in der Nacht dagegen ist Ischgl bekannt für sein ausgelassenes Partyleben im Winterurlaub.

Winterurlaub mondän in Sankt Moritz

Der wohl bekannteste Ort für einen Skiurlaub in den Schweizer Alpen ist St. Moritz im Kanton Graubünden. Hier trifft sich vor allem auch der internationale Jetset, was sich in den vielen Luxushotels des Ortes widerspiegelt. Das größte Skigebiet Deutschlands befindet sich dagegen in den Bayerischen Alpen, zu denen auch die Zugspitze mit ihren Skipisten gehört.

Trois Vallées – die längsten Skipisten der Erde

Die Savoyer Alpen in Frankreich bieten Skiurlaubern die höchste Seilbahn Europas, mit den Trois Vallées das größte Skigebiet der Erde und mit dem Montblanc den höchsten Berg der Alpen. Zwischen den Abfahrten auf ein oder zwei Brettern können Skifahrer und Snowboarder sich bei gemütlichen Pausen in Skihütten entspannen und in kuschelige Decken gehüllt auf bequemen Liegestühlen ein Sonnenbad nehmen. Neben sportlicher Betätigung in der frischen, klaren Bergluft gehört abends der Après Ski zu einem richtigen Skiurlaub dazu. Die Angebote reichen dabei von Entspannung und Erholung bei einem heißen Bad oder in der Sauna bis hin zu Tanzen und Feiern in den Skihütten. Mit einem zünftigen Abendessen, bei dem über den Bergen das Alpenglühen bewundert werden kann, klingt ein ereignisreicher Tag im Skiurlaub gemütlich aus. Die besten Angebote für einen Skiurlaub und Snowboardreisen findet man, wenn man rechtzeitig im Herbst plant. Winterlandschaft, Schneevergnügen und vieles mehr, erleben Sie bei einem Skiurlaub. Winterurlaub und Skiurlaub vom Feinsten – in den Alpen ist alles möglich.

Reisen sicher buchen – darauf müssen Sie achten

So buchte 2011 bereits jeder Vierte, (24 %) eine Reiseleistung online. Pauschalreisen werden nach wie vor gerne vorwiegend über ein klassisches Reisbüro gebucht, während die sog. “Reisebausteine”, also Flüge (12%), Hotels (11%), oder auch Bahntickets (6%) besonders gerne online gebucht werden. Dies gab der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) vor Kurzem bekannt. Die Ergebnisse liegen einer repräsentativen Umfrage des Forsa Marktforschungsinstituts zugrunde, bei der 1001 Deutsche über 14 Jahren befragt wurden : “Getrieben wurde der Online-Reisemarkt von den Billigfliegern, die ihre Tickets größtenteils über das Internet verkaufen. Aber auch Hoteliers erkennen zunehmend die Vorteile des kostengünstigen und effizienten Online-Vertriebs”, so Prof. August-Wilhelm Scheer, Präsident des BITKOM.

Auch wenn Online-Buchungen über das Internet heute in der Regel seriös verlaufen, gibt es immer wieder die berühmten “Schwarzen Schafe”, die ahnungslose Mitbürger mitunter um viel Geld für nicht erbrachte Leistungen erleichtern. So wurde Online-Betrug im Reisebereich in grösserem Umfang 2006 in Grossbritannien offenkundig, bei dem überzeugend seriös wirkende Webseiten in das Internet gestellt wurden, auf denen die User Reisen buchten, Zahlungen leisteten und am Ende lapidar per Email darüber informiert wurden, dass die Reise storniert wurde : Eine Rückzahlung gab es deswegen aber nicht. Die BBC berichtete z.B. von einem jungen Pärchen, das bereits eine Urlaubsreise für seine Flitterwochen gebucht und bezahlt hatte, um dann just am Hochzeitstag von der Stornierung zu erfahren…
Laut Einschätzung der Association of British Travel Agents (ABTA) sollen insgesamt rund 3000 Kunden um ihr Geld gebracht worden sein. Der Gesamtschaden betrug einige hundertausend Pfund. Das Schema des Betrugs ist meist sehr ähnlich : Die erstellten Webseiten werden meist nur recht kurze Zeit für den Betrug genutzt, um dann wieder vom Netz genommen zu werden. In diesem Fall waren etwa sechs Seiten an dem Betrug beteiligt, u.a. unbeatableholidays.com, sunmedresorts.com holidayezs.com und holidaysforunder200pounds.com. Interessanterweise sind von diesen vier genannten Seiten tatsächlich immer noch drei online (oder wieder online ?), wobei auf diesen Seiten nur noch Anzeigen bzw. gesponserte Links zu finden sind. Eine Buchung von Urlaubsreisen ist demnach zur Zeit dort nicht mehr möglich. Allerdings muss man sich schon fragen, wie es überhaupt sein kann, dass Seiten, die an diesem Betrug beteiligt waren, sich überhaupt noch im Netz befinden, nachdem die Beschuldigten durch das Betrugsdezernat der Metropolitan Police verhaftet wurden. Überführt wurden die Verdächtigen schliesslich durch die Abbuchungsdaten der Kreditkarten der geschädigten Kunden.

Wertlose Buchungen eines Wellness Hotels über ein Internet Auktionsportal

Bis Anfang August vergangenen Jahres haben mehrere Hundert Kunden einen Wellnessurlaub über eine Internetauktion in einem Hotel gebucht, dessen Besitzer überraschend insolvent wurde. Der Hotelier aus Olsberg im Sauerland hatte seine Wellnessreisen Sonderangebote über ein bekanntes Internet Auktionshaus verkauft, um dann seinen Betrieb Ende August plötzlich zu schliessen. Um durchschnittlich 90 Euro wurden die Wellness Kunden erleichtert, denen im Text der Auktion “Wandern, Wellness und Erholung” versprochen wurde. Die Wellnessreisenden, die schon Buchungsbestätigungen für August hatten, standen dann überraschend vor verschlossenen Türen. Der Mann hatte seinen Betrieb offenbar bereits geschlossen, ohne die Kunden darüber zu informieren. Laut der Arnsberger Staatsanwaltschaft lagen nach Auskunft eines Sprechers bereits nach kurzer Zeit mehr als 100 Anzeigen geprellter Kunden vor. Etliche Kunden hatten die Gutscheine teilweise bereits bis zu sechs Monate vorher erworben.

Wie können Sie sich vor Betrugsangeboten bei einer Onlinereisebuchung schützen ?

Die Chiffren der Reiseveranstalter

Wenn das Urlaubsziel feststeht, ist es sinnvoll, sich vor einer Onlinebuchung vorab in einem der vielen Reiseforen nach Erfahrungsberichten und Empfehlungen anderer Reisender umzusehen. Inzwischen gibt es Informationen und Reiseberichte zu fast allen Urlaubszielen der Erde. Durch ein solches Vorgehen schützt man sich vor unliebsamen Überraschungen und kann die oftmals blumigen Texte der Reiseveranstalter besser interpretieren :
Werden Sie hellhörig, wenn Worte wie „Naturstrand”, „Zentrale, verkehrsgünstige Lage” oder „Hotel direkt am Meer” verwendet werden. So bedeutet ein „Naturstrand“ oftmals nur, dass der Strand eben naturbelassen ist, sprich auch nicht gepflegt wird, das kann dann unter Umständen auch ein Kiesstrand mit umherliegenden Müll sein. Ein „Direktflug“ kann durchaus auch zeitraubende, stressige Zwischenlandungen beeinhalten, allerdings, ohne dass die Maschine gewechselt werden muss. Vorsicht auch bei der Formulierung : „Zentrale, verkehrsgünstige Lage”, hier hat man eventuell dann mit einer recht hohen Lärmbelästigung durch Verkehr zu rechnen. Legt man Wert auf Ruhe, sollte es dann auf jeden Fall heissen : „Zentrale, ruhige Lage“. Und ein “Hotel direkt am Meer” bedeutet noch lange nicht, dass das Hotel auch tatsächlich einen eigenen Strand besitzt, dann müsste es “Hotel mit Strand” heissen, wobei es sich bei dem “naturbelassenen Strand” wieder um den oben eingangs erwähnten ungepflegten Strand handeln kann. Wenn Sie sich für Ihr Reiseziel, das Hotel und den entsprechenden Flug entschieden haben, sollten Sie bei einer Online Buchung noch fünf wesentliche Punkte beachten :

Sicherheit durch den Reisepreissicherungsschein

Jeder Reiseveranstalter ist laut Gesetz, gemäss § 651k BGB verpflichtet, dem Kunden, der bei ihm einen Urlaub gebucht hat, den sogenannten “Reisepreissicherungsschein” auszuhändigen, bevor er Zahlungen einfordern kann. Solange Sie den Reisepreisicherungsschein nicht in den Händen halten, sind Sie auch nicht verpflichtet, eine Zahlung zu leisten, auch wenn Sie verbindlich gebucht haben. Der “Insolvenzsicherungsschein”, so wie der Reisepreissicherungsschein auch genannt wird, ist eine Art Vesicherung, die im Falle einer Insolvenz eines Reiseveranstalters einspringt und den Reisekunden zu 100 % entschädigt.

Kreditkarte

Im Internet erfolgt die Zahlung immer öfter über eine Kreditkarte. Geben Sie daher Ihre Kreditkartennummer stets erst nach Erhalt des Sicherungsscheins an, um den entsprechenden Schutz zu erhalten. Am sichersten ist es aber, die Zahlung entweder nach Erhalt des Reisepreissicherungscheines per Banküberweisung zu tätigen oder die Zahlung mit dem Reisebüro telefonisch zu klären. Viele Onlineanbieter, so auch unser Portal bieten Hotlinenummern oder ein Rückrufformular hierzu an.

Gesicherte SSL Verbindung bei Kontodaten

Wenn Sie Konto- oder Kreditkarten Daten übermitteln, sollten Sie das nur über eine sogenannte sichere SSL verschlüsselte Verbindung tun. In der Regel stellen die meisten Anbieter das aber derzeit schon zur Verfügung.
Sollten Sie unsicher sein, buchen Sie ohne Kreditkartenzahlung und klären die Zahlung mit dem Reisebüro telefonisch ab oder bezahlen die Rechnung ganz normal von Ihrem Hausbankkonto.

Onlineangebot ausdrucken lassen

Lassen Sie sich bei einer Onlinebuchung die Leistungsbeschreibung des Objekts noch vor der Buchung auszudrucken. Da sich die Leistungsbeschreibungen im Internet ständig ändern, lassen sich so gegebenenfalls Abweichungen von der gebuchten Leistung nachträglich beweisen.

Achtung bei aktivierten Kontrollkästchen

Prüfen Sie bei der Bestätigung der Onlinebestellung den Inhalt der Buchung nochmals mit Sorgfalt. Nicht selten müssen Kontrollkästchen mit ungewollten Zusatzleistungen wie Versicherungen deaktiviert werden.