Rhodos Ferienwohnung

Urlaub auf Rhodos – Rhodos ist neben Kreta eines der wichtigsten Reiseziele Griechenland. Von Anfang Mai bis Ende Oktober dauert die Saison auf Rhodos. Im Norden der Insel ist der Tourismus stärker ausgeprägt als im Süden. Die gesamte Westküste von Rhodos Stadt bis Ialysos ist von vielen Hotels, Ferienhäusern und Ferienwohnungen bebaut. In Trianda gibt es neben den 30 mondänen Sommervillen, denen die Stadt ihren Namen verdankt, eine sehr schön Anlage der italienischen Franziskanermönche, auch Filerimos genannt. Hier finden sich auch die Ruinen von Ialysos, von wo aus man einen wunderbaren Blick bis zum nördlichen Ende von Rhodos hat.

Das Tal der Schmetterlinge auf Rhodos kann man gegen Eintritt besuchen, es befindet sich Nordwesten von Rhodos. Hier ist z.B. auch der „Russische Bär“, ein Schmetterling, der zur Familie der Bärenspinner gehört, zahlreich anzutreffen. Einzig in diesem Tal in Griechenland Tal wachsen die Orientalischen Amberbäume, deren Geruch nach Harz die Schmetterlinge anzieht. Am besten besucht man das Tal von etwa Mitte Juni bis September, außerhalb der Mittagszeit. Leider hat die Population in den letzten Jahren stark abgenommen, da die Falter durch die vielen Besucher tagsüber nicht mehr zur Ruhe kommen, um die nötige Kraft für die Paarung in der Nacht zu sammeln. Im Westen von Rhodos befinden sich auch die Ruinen der Stadt Kameiros, deren aussergewöhnliche Grundrisse man heute noch bestaunen kann.

Die Monolithos auf Rhodos – Im Süden, unmittelbar an der Küste liegend, findet man einen der drei Punkte, von wo aus Rhodos von den Johannitern verteidigt wurde.. Hier liegt auf einem Felsendom mit bis zu 240 m hohen Felswänden, die Ruine von Monolithos. Dort kann man sich die Rudimente der alten Burg ansehen, die ein Kloster beherbergte. Heute steht an diesem Platz eine kleine Kapelle. Das touristische Zentrum von Rhodos liegt im Osten der Insel. Grund hierfür ist das Klima, denn auf der Westseite herrscht wesentlich stärkerer Wind und daher auch ein stärkerer Wellengang. Die Ostküste von Rhodos hingegen ist geschützter. Von Norden bis in den Süden reihen wie an einer Perlenkette die vielen kleinen Ortschaften, die heute stark touristisch geprägt sind.

Die Thermen von Kallithea auf Rhodos befinden sich weit im Nordosten, sie wurden rekonstruiert und im Sommer 2007 wieder eröffnet. Südlicher liegt die Region Faliraki, einer der Hotspots für Rhodos Reisende. 1970 gab es hier nur ein kleines Dorf mit einer Taverne. Heute gibt es etliche Diskotheken, Bars und Restaurants.

Eine besondere Sehenswürdigkeit auf Rhodos ist Lindos
, die Stadt mit der bekannten Akropolis. Lindos ist geprägt durch seine vielen weißgekalkten Häuser, an denen der pinkfarbene Hibiskus empor rankt, sowie den kleinen Gässchen und den etlichen Eseln, die den bequemen Touristen zur Akropolis hoch befördern. In Lindos gibt es auch viele Kapitänshäuser sowie die Marienkirche mit etlichen wunderbar ausgestalteten Fresken. Lindos ist die Heimstatt vieler Künstler.

Ferienwohnung Rhodos – Weitere Urlaubsorte im Süden sind Kolymbia und Gennadi. Auch hier kann man günstig ein Ferienhaus bzw. eine Ferienwohnung mieten. Von Kattavia erreicht man auch Prasonisi, eine Halbinsel, die über eine bei Flut vom Meer überspülte Sandbank mit dem südlichen Ende von Rhodos verbunden ist. Für Mountainbiker ist besonders das Landesinnere von Rhodos interessant, hier kann man auf den Profitis Ilias (798 m) herauf fahren. Der größte Teil der Strecke führt durch den Wald. Auf halber Höhe in der Mitte findet sich bei der Kirche Agios Nikolaos Foundoukli eine Quelle. Wer mit der Familie nach Rhodos reist, sollte über die Anmietung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses nachdenken. Je größer die Familie, desto mehr lässt sich bei einem Urlaub auf Rhodos im Ferienhaus an Geld sparen. Dafür kann man dann, wenn man mal nicht Selbstversorger sein will, das eine oder andere Mal mehr in einer Taverne speisen.