Santorini Ferienwohnung

Urlaub auf Santorini – sonnige Vulkaninsel in der Ägäis – In der Ägäis haben sich aufgrund der Vulkanausbrüche über die vielen Jahre hinweg kleine und große Inseln gebildet. Eine davon ist Santorini, die aus einer großen sichelförmigen Hauptinsel und mehreren kleinen Inseln besteht und ihren Ursprung bereits vor mehr als einer Million Jahren hat. Unterteilt wurden die wachsenden Ortschaften von Santorini in zwei Gemeindekreise. Im Norden schließen sich der nördliche Teil Thiras und Thirasia mit den Eilanden Agios Nikolaos und Kimina zur Landgemeinde Oia zusammen. Der restliche Teil Thiras sowie die übrigen Inseln ergeben die Gemeinde Thira. Der Hauptort der Insel Santorini ist Fira, der mit vielen Ferienhäusern und Ferienwohnungen für viele Touristen einen idealen Urlaubsort darstellt. Wer eine Ferienwohnung auf Santorini billig mieten will, vergleicht am besten Angebote im Internet. Viele Portale bieten auch eine Bewertungsmöglichkeit, so dass man bei einer Ferienwohnung nicht die „Katze im Sack“ buchen muss.

Anreise per Flugzeug oder Schiff – Santorini besitzt einen eigenen Flughafen in Fira, der von Athen angeflogen wird. Santorini Reiseangebote gibt es besonders während der Sommermonate und viele sonnenhungrige Urlauber können so ihr besonders günstiges „Santorinischnäppchen“ finden. Der Fährverkehr ergänzt die Möglichkeiten, um auf die Insel zu gelangen. Durch die Häfen ist Santorini auch ein beliebter Anlegeplatz für Kreuzfahrtschiffe.

Ferienwohnung Santorini – weiss gekalkte Häuschen auf schwarzem Lavagestein – Bestechend sind die malerischen weißen niedrig gebauten Häuser, die auf dem Vulkangestein sofort ins Auge fallen. Viele dieser netten Häuser werden auch als Ferienhaus genutzt, bzw. sind zu Ferienwohnungen ausgebaut worden. Wenn man eine Ferienwohnung auf Santorini mieten möchte, sollte man dies allerdings nicht unbedingt am Anleger der Fähre tun. Hier warten Heerscharen von griechischen Vermietern auf ihre „Opfer“ und bieten oftmals recht unattraktive Ferienwohnungen in selbst gebastelten Prospekten feil. Da kann es dann schon mal passieren, dass man morgens um sechs von den spielenden Kindern des Vermieters im Obergeschoss geweckt wird oder die Ferienwohnung sich als zu weit abgelegen von Strand und Ortschaften entpuppt. Besser ist es also meistens, ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung auf Santorini vorher übers Internet oder eine seriöse Agentur zu buchen.

300 Meter hohe Steilküsten – Die atemberaubenden Steilküsten bei Fira und Oia, die sich mit knapp 300 Metern in das tief blaue Meer stürzen, lassen jeden Betrachter erst einmal den Atem anhalten. Die verschiedenen Erhebungen auf der Insel und einzelne Felsen erzählen von den Vulkanausbrüchen, die der Insel ihr heutiges Gesicht gaben. Berühmte Sehenswürdigkeiten finden sich aufgrund der alten Geschichte von Santorin auf der ganzen Insel. Ausgrabungsstätten in Alt-Thera und Akrotiri erzählen von den längst vergangenen Ereignissen der Insel. Die Fundstücke können in verschiedenen Museen besichtigt werden.

Kamari Beach – Aufgrund des Vulkangesteins gibt es kaum Vegetation. Doch die Insel weist herrliche Badestrände auf. Bekannt ist der schwarze Strand von Kamari, der aus schwarzem Sand und Vulkangestein besteht. Santorin ist ein ruhender Vulkan. Durch eisenhaltige Sedimente entsteht im warmen Meer ein Schauspiel wie in der Bucht an der Nikolauskapelle. Diese Bucht schimmert rot und zieht viele Touristen an. Die Landzunge unmittelbar daneben erscheint dagegen düster und schwarz, was durch die Blocklava aus dem Jahr 726 herrührt. Akrotiri bietet im Gegensatz zu Kamari einen roten Strand, bei dem es seicht ins Meer geht. Durch die regenarme Sommerzeit herrschen auf Santorin angenehme warme Temperaturen, die jeden Urlauber den Alltagsstress vergessen und den Urlaub genießen lassen. Auch in Kamari Beach werden viele nette Ferienwohnungen angeboten.