Florenz Ferienwohnung

Florenz – die „Blume“ der Toskana – Florenz ist als Hauptstadt der italienischen Provinz Toskana eine der bedeutendsten Kulturstädte Europas; sie liegt am Ufer des Arno zwischen dem Etruskischen Apennin im Norden und den Hügeln des Chianti-Gebietes im Süden. Florenz ist ein sehr beliebtes Ziel für Reisen, die sich v.a. mit Kultur, Kunst und Geschichte befassen, denn das Angebot für diese Themenbereiche ist hier wirklich ausgezeichnet. Die Geschichte der Stadt beginnt als etruskische Siedlung, die von den Römern zerstört und als Kolonie bzw. Militärlager „Florentia“ im Jahr 59 v. Chr. durch Cäsar neu angelegt wurde. Im Mittelalter begann ein rascher wirtschaftlicher Aufstieg durch die Gilde der Kaufleute (Tuch- und Seidenherstellung, Bankwesen), besonders die Familie der Medici hat mit Palästen und Kunstwerken sehr viel zum heutigen Stadtbild und zur Bedeutung von Florenz beigetragen. Idealerweise mietet man bei einem längeren Aufenthalt eine Ferienwohnung in Florenz.

Florenz Ferienwohnung mieten –
Selbst bei einem längeren Urlaub ist es schwierig, alle Sehenswürdigkeiten von Florenz ausreichend kennen zu lernen; deshalb empfiehlt es sich, entweder öfter auch einmal eine kurze Reise mit einem speziellen Ziel hierher zu unternehmen oder gleich eine Ferienwohnung zu mieten, da dies im Vergleich zu einem Hotel doch erheblich günstiger sein kann, wenn man länger bleiben möchte. Hier kann es sich lohnen eine Ferienwohnung in Florenz privat zu mieten. Die bekanntesten Bauwerke liegen in der historischen Altstadt, die seit 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Der Domplatz mit der romanisch-gotischen Kathedrale Santa Maria del Fiore („Duomo“) ist der geistige Mittelpunkt, die Piazza del Signoria dagegen stellt das politische Zentrum dar. Hier befinden sich u.a. der Palazzo Vecchio, der Neptunbrunnen, der „David“ von Michelangelo und die berühmten Gemäldesammlungen in den Uffizien; über die Ponte Vecchio, die älteste Brücke von Florenz, gelangt zum Palast der Medici.

Spaziergänge durch Florenz – einmal etwas anders – Bei einem Stadtspaziergang durch Florenz kann man noch mehr erleben als Kunst- und Bauwerke, z.B. wunderschöne Gärten. Am bekanntesten ist der Landschaftsgarten neben dem Palazzo Pitti (Boboli-Garten), der auch viele Skulpturen enthält; empfehlenswert sind auch der Giardino delle Rose und der Giardino dell’Iris bei der Piazzale Michelangelo. Ein etwas anderes Grün entdeckt man bei einem Bummel durch die Märkte von Florenz; der Mercato Centrale, der Markt auf der Piazza Sant’Ambrogio und der Mercato Delle Cascine bieten Blumen, Obst, Gemüse und andere Spezialitäten.

Feiern und Feste – auch das ist Florenz – Wenn man einen Urlaub in Florenz plant, ist der Juni ein sehr guter Monat, denn am 24. Juni ist das Fest des Schutzheiligen San Giovanni mit einem großen Feuerwerk und das Finale von „Calcio in Costume“, ein sportlicher Wettkampf in historischen Kostümen. Am Ostersonntag findet vor dem Dom der „Scoppio del Carro“ statt; wenn die „Explosion des Karrens“ gelingt, steht Florenz ein gutes Jahr bevor. Zu guter Letzt: Denken Sie daran! Auch eine Ferienwohnung will rechtzeitig angemietet werden. Wer also früh bucht, ist auch preislich im Vorteil und kann auch bei privaten Angeboten oft billiger buchen.