Costa del Sol Ferienwohnung

Urlaub an der Costa del Sol – feine Sandstrände und der Zauber Andalusiens – Die Costa del Sol ist ein bei Almería beginnender Küstenabschnitt Andalusiens. Die  Costa del Sol ist mehr als  als dreihundert Kilometern lang. Ihr Name erklärt sich aus annähernd 320 jährlichen Sonnentagen, die einen Urlaub an der Costa del Sol während nahezu des ganzen Jahres möglich machen. Zu den Zielen an der spanischen Sonnenküste gehören so unterschiedlich geprägte Orte wie Malaga, Marbella und Torremolinos. Die Hauptstadt der mit ca. 3000 Sonnenstunden verwöhnten Region ist Málaga. Ein ausgeglichen warmes Klima, unzählige Strände und Badebuchten sowie ein nahes Hinterland mit landschaftlichen und architektonischen Sehenswürdigkeiten machen die Costa del Sol zu einer international beliebten Ferienregion. Die Besucher sind bezaubert von der Vielfalt an reizvollen und komfortablen Unterkünften, insbesondere auch günstig zu mietenden Ferienhäusern und Ferienwohnungen, dem mediterranen Lebensgefühl und dem schönen Klang der spanischen Gitarre und der Kastagnetten, der an den warmen Abenden auf die Straßen dringt. Wer ein Ferienhaus an der Costa del Sol privat mieten will, findet auch viele interessante Angebote im Internet. Es ist empfehlenswert, sich  auch die Bewertungen zu einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus genauer anzusehen.

Costa del Sol – Drehscheibe eines lebendigen Tourismus – Málaga wird von den internationalen Airlines und Charterfluggesellschaften angeflogen. An der Küste entlang und zu den touristisch interessanten Städten Granada, Guadix, Ronda und Marbella ist der preiswerte und komfortable autobús ein empfehlenswertes Transportmittel. Die Abfahrt erfolgt meist vom zentralen Busbahnhof „estacíon de autóbus“ aus, und auch die Taxis sind im Nahbereich eine gute Lösung.

Die Mauren setzten imposante, kulturelle Zeichen – Im Jahr 711 kamen die Mauren nach Andalusien und mit ihnen begann ein prachtvolles Zeitalter. In toleranter, gelehrter Atmosphäre entwickelten sich die Künste und die Wissenschaft. Ein architektonisches Vermächtnis dieser Zeit ist die Alhambra, ein unterhalb der schneebedeckten Sierra Nevada gelegener mächtiger Gebäudekomplex. Das berühmte Marbella an der westlichen Costa del Sol war ehemals ein Handelsplatz der Phönizier. Ab Mitte des 20.Jahrhunderts schlendern die Schönen und Reichen durch die mit zahlreichen Straßencafés bestückte Altstadt von Marbella. Die touristische Entwicklung setzte sich mit dem Bau des berühmten Yachthafens Puerto Banús fort.

Ferienhaus an der Costa del Sol – residieren wie die (Sonnen-) Könige –
Das Klima an der Costa del Sol bedeutet sehr heiße, fast niederschlagsfreie Sommer. Bereits ab März kann man baden und im Sommer hat das Meer mit bis zu 25 Grad Celsius fast Badewannen-Temperatur. In den Monaten März bis Juni ist die Vegetation herrlich grün und geht dann in ein Beige über. Es gibt an der Costa del Sol sehr schöne Ferienwohnungen im maurischen Stil, auf weitläufigen Haciendas oder in edlen Landhäusern. Die herrschaftlichste Variante bieten die mittelalterlichen Burgen, die zu exklusiven Hotels (Paradores) umgestaltet wurden. Auf dem Weg nach Granada, kommt man nach Guadix (weiße Gebirgsstadt) mit den steinzeitlichen Höhlen (Cuevas), von denen manche kleine, gemütliche Hotels sind. Ein Costa del Sol Ferienhaus kann man oft direkt von privat mieten.

Alcazaba in Malaga – Die Stadt Malaga befindet sich an der Einmündung zweier Flüsse in das Mittelmeer, des Weiteren ist sie vollständig von Bergen umgeben. Diese Lage macht die Stadt nicht nur ideal für Menschen, die ihren Urlaub sowohl am Meer als auch in den Bergen verbringen möchten, sie bewirkt zugleich, dass das an der Costa del Sol ohnehin sonnige Klima in Malaga noch etwas wärmer ist. Sehenswert ist die als Alcazaba bekannte maurische Festung, zu den wichtigsten Museen der Stadt zählt das Picassomuseum mit mehr als zweihundert Gemälden des Künstlers, dessen Geburtshaus sich ebenfalls in der Stadt befindet. Die Kathedrale wurde im 16. Jahrhundert errichtet. Die mit Malaga durch eine am Strand entlang fahrende Bahnlinie verbundene Gemeinde Fuengirola besticht ebenfalls mit einem gepflegten Sandstrand und einer schönen Strandpromenade.

Big Party in Torremolinos – Last-Minute Urlauber finden viele Angebote für den modernen Urlaubsort Torremolinos, der zugleich der bei Jugendlichen und Partyfreunden beliebteste Urlaubsort an der Costa del Sol ist. Ein beliebtes Ausflugsziel zwischen Torremolinos und Malaga ist der Garten Jardín Botánico Molino de Inca, neben den zahlreichen dort gezeigten Pflanzen ist die Ausstellung über das Mahlen von Getreide in unterschiedlichen Epochen und Kulturen interessant. Marbella Neben den guten Bade- und Wassersportmöglichkeiten an der Costa del Sol bietet Marbella zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus unterschiedlichen Epochen. Die gut erhaltene Altstadt stammt überwiegend aus dem 16. Jahrhundert. Bauwerke aus römischer Zeit wie Mosaike und ein Thermalbad lassen sich neben einer frühchristlichen Basilika im benachbarten San Pedro de Alcantara bewundern. Marbella ist weiterhin die Stadt an der Costa del Sol mit den bekanntesten Jachthäfen. Die wertvollsten Schiffe legen im Puerto Banus an. Grundsätzlich ist ein Urlaub an der Costa del Sol in der eigenen Ferienwohnung zu empfehlen. Die vielen verfügbaren Ferienhäuser werden dabei unterschiedlichsten Urlaubansprüchen gerecht.