Fuerteventura Ferienwohnung

Fuerteventura ist eine Insel der Gegensätze : Man findet ausgedehnte Sandstrände mit feinstem, goldfarbenen Sand aber auch wilde, zerklüftete Steilküsten. Schon der Philosoph Miguel de Unamuno nannte Fuerteventura eine „Oase in der Wüste der Zivilisation“, als er bereits 1924 vom Despoten Miguel Primo de Rivera verbannt wurde, weil er sich kritisch zu dem spanischen Regime äusserte.

Keine Touristenmassen – Glücklicherweise wurde ein Massentourismus auf Fuerteventura schon frühzeitig verhindert, indem man rechtzeitig einen Baustopp für weitere Hotels erliess und auch die Anzahl der Reisenden auf die Insel quotierte. So ist Fuerteventura auch heute nicht wirklich überlaufen und für den Ruhe und Erholung suchenden Urlauber ein wahres Kleinod. Fuerteventura hat nur wenig Einwohner und wird daher auch „Insel der Stille“ genannt. Ideal für einen erholsamen Urlaub auf Fuerteventura knn der Aufenthalt in einer Ferienwohnung sein. Hier gibts es viele Angebote und preislich lässt sich Einiges im Vergleich zu einem Hotelaufenthalt sparen.

Zauber der Stille –
Am besten erfährt man dies, indem man einige Wanderungen durch die teilweise unwirklich anmutenden Landschaften im Landesinneren unternimmt. Man findet auf der Insel nur wenige antike Bauten, dafür aber einige alte Leuchttürme, Kirchlein und Windmühlen. Wer mehr über das karge Leben der Ureinwohner der Insel erfahren möchte, sollte eines der Museen in der Hauptstadt Puerto de Rosario besuchen.

Ferienwohnung Fuerteventura – nahe dem wilden und ungezähmten Meer –
Auf Fuerteventura finden sich mannigfaltige Wassersportangebote, denn ein stetiger Passatwind ermöglicht z.B. beste Verhältnisse zum Wind- und Kitesurfen. Am besten sucht man sich sein Traumziel auf Fuerteventura vorher aus und schaut einfach einmal, ob man dort nicht auch eine günstige Ferienwohnung findet.  Im August jeden Jahres finden auf Fuerteventura übrigens auch die Speedsurfing Weltmeisterschaften statt. Die besten Bedingungen für diese Sportarten findet man bei Corralejo und an der Playa de Sotavento. Vorsichtig sein sollte man an der zerklüfteten Westküste, da hier starke Meeresströmungen herrschen, die Surfer oder Wellenreiter in kürzester Zeit weit aufs offene Meer hinaus ziehen können. Die ist natürlich bedauerlich, da gerade hier die besten Voraussetzungen für das Wellenreiten gegeben sind.

Tauchen und Golf spielen –
Unter Wasser hat die Insel Fuerteventura, die wie alle Kanareninseln vulkanischen Ursprungs ist, eine vielfarbige Meeresfauna zu bieten. So gibt es auf der Insel auch zahlreiche Tauchschulen und Möglichkeiten, sich Tauchequipment auszuleihen. Wer Golf spielen möchte, findet unweit des Flughafens, eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft, einen erst 2002 neu erbauten 18-Loch Platz. Wer einen günstigen Fuerteventura Urlaub plant, sollte ein wenig „auf der Lauer“ liegen, denn immer wieder kann man günstige Fuerteventura Lastminute Schnäppchen buchen.