Teneriffa Ferienwohnung

Urlaub auf Teneriffa – Als grösste der kanarischen Inseln hat Teneriffa neben den üblichen Strand- und Badefreuden sehr viel Interessantes zu bieten. Die abwechslungsreiche Landschaft auf Teneriffa ist besonders gekennzeichnet von ihrer wüstenähnlicher Kargheit im Süden der Insel und den Gesteinsformationen vulkanischen Ursprungs. Im Süden Teneriffas lässt sich allerhand Wassersport betreiben. Aufgrund der idealen Winde ist in den letzen Jahren neben dem Windsurfen das Kitesurfen zunehmend in Mode gekommen. Wer nicht pauschal auf Teneriffa Urlaub machen möchte, kann eines der vielen Ferienhäuser auf Teneriffa mieten.

Nightlife und Party im Süden – Zudem ist der Süden der Insel ideal für die Freunde ausgedehnten Nachtlebens, gibt es hier doch etliche Bars, Nachtclubs und Diskotheken für jeden Geschmack. Legendär sind auch die immer wieder stattfinden Raves an den Stränden auf dem südlichen Teneriffa, die zumindest ein wenig versuchen, an die Fullmoon Parties von Koh Phangan in Thailand heranzukommen.

Beschaulicher Norden – Der Norden Teneriffas hingegen wird eher den kulturell Interessierten und auch den Individualurlauber ansprechen. Hier ist das Klima etwas milder und auch der Reisende, der Ruhe sucht, wird hier auf seinen Kosten kommen. Es gibt etliche Tennis- und Golfplätze, die höchsten Ansprüchen genügen. Wer gerne tauchen möchte, findet hier einige Tauschulen und Basen. Speziell auch die Sportarten Mountainbiken und Paragliden lassen sich auf Teneriffa sehr gut betreiben.

Teneriffa Ferienhäuser – am besten privat mieten – Für den Individualurlauber oder die Familie ist es sicher am besten und am billigsten, sofern man nicht Teneriffa pauschal bucht, in den zahlreichen Ferienwohnungen und Ferienhäusern auf der Insel seinen Urlaub zu verbringen. Viele Ferienhäuser werden von privat vermietet, ansonsten gibt es auch ganze Ferienhaussiedlungen, in denen die Ferienwohnungen dann professionell von einer Agentur oder auch von einem Reiseveranstalter vermietet werden. Der Komfort der meisten Ferienhäuser auf Teneriffa entspricht natürlich auch dem Preis, den man auszugeben bereit ist, doch eine Klimaanlage z.B.  ist bei den besseren Ferienhäusern oft Standard.

Die Landschaften Teneriffas – auch zum Wandern ideal – Urlauber mit einem gemieteten PKW können auf der Nordautobahn das Anaga-Gebirge an sich vorbeiziehen sehen. Noch schöner ist es allerdings in die zerklüfteten Bergketten hinein zu fahren. Die mächtigen Höhenzüge und die tiefen Täler kann man von verschiedenen Aussichtspunkten bewundern. Über beschilderte Wanderwege kann man das Gebiet noch genauer erkunden.  Malerische Orte, Bananen-, Tomaten und Kakteenplantagen empfangen den Besucher auf der Isla Baja, einer zauberhaften Landschaft im Nordwesten von Teneriffa, am Rande des Naturschutzgebietes Teno. Hier kann man einsame Wanderungen in unberührter Natur unternehmen. Anspruchsvollere Wanderungen können Urlauber im Teno-Gebirge wagen. Beliebt sind der Abstieg in die Masca-Schlucht und Wanderungen über den Guergues-Steig. Einen Besuch wert ist auch die Cueva del Viento, die längste Lavahöhle Europas.

Die königliche Majestät Teide – Ein Muss bei jedem Teneriffa Urlaub ist ein Ausflug auf den Pico del Teide. Besonders in der Dämmerung fasziniert die mondähnliche Landschaft aus erloschenen Vulkanen und Kratern. Sehr reizvoll ist auch ein Besuch des Tales Paisaje Lunar, das sich am Fuße von zusammengefallenen Kratern befindet. Wanderer fühlen sich  in der abwechslungsreichen Vulkanwelt des Pico del Teide besonders wohl, besonders im Frühling, wenn die Sonne die karge Landschaft in ein Blütenmeer verwandelt. Eine interessante Wanderung kann man in den Cañadas del Teide unternehmen, der 2000 Meter hohen Hochebene am Fuße des Berges. Gegenüber dem einsamen Parador-Hotel befindet sich der Roque de García mit dem Roque Cinchado, der so genannte „Finger Gottes“, von dem aus ebenfalls eine schöne Wanderung möglich ist. Im Südosten der Hauptstadt Puerto de la Cruz gibt es die zwei botanischen Gärten Hijuela del Botanico und Jardín Botanico. Die bereits 1788 errichteten Gärten bieten ein farbenfrohes Blütenmeer.

Die Metropole – Santa Cruz gibt sich als Metropole mit grossstädtischem Flair. Hier gibt es eine Reihe interessanter Museen, altehrwürdiger Kirchen und weiteren historischen Bauten. Wenig bekannt ausserhalb Teneriffas ist der Karneval de Tenerife, der es durchaus mit dem Karneval von Rio aufnehmen kann. Wer rechtzeitig bucht kann hier sehr günstig dem Karneval in angenehm warmen Klima frönen.