Malaga Ferienwohnung

Reisen Malaga – Kultur, Kultur und nochmals Kultur – Málaga, die Stadt, die Ihnen Kultur jeglicher Art bietet, ist nicht nur im Sommer ein Zentrum der Kunst, Musik und des Theaters. Neben zahlreichen Theatervorstellungen – deren Besuch Sie eventuell bei einer Pauschalreise wegen der mangelnden Sprachkenntnisse eher auslassen -, finden sich Shows und Musikevents auf größeren und kleineren Bühnen. Ein Highlight ist stets der Flamenco. Dieser sinnliche Tanz der zu feurigen Gitarrenklängen getanzt wird, geschieht nicht nur zur Ergötzung der Touristen, vielmehr ist er Ausdruck der andalusischen Lebensart. Wer in Malaga günstig unterkommen möchte und sich auch überlegt, etwas länger in der Stadt zu bleiben, für den ist die Anmietung einer Ferienwohnung sicher eine gute Option. In und um Malaga gibt es ein großes Angebot an Ferienwohnungen.

Stierkampf? Nicht jedermanns Sache –
Sicherlich werden auch Sie auf Ihrer Malaga Reise eine Bodega finden oder einen Platz in der Stadt, wo Ihnen dieser Traditionstanz begegnet. Gleichgültig, wie Ihre Einstellung zum Stierkampf ist, Sie sollten sich auf jeden Fall die bekannte Stierkampfarena der Stadt ansehen, denn der Besuch des Rundbaus mit dem Stierkampfmuseum mitten in der Stadt, welcher 1876 eingeweiht wurde, ist ein Muss während eines Urlaubes in Málaga.

Ferienwohnungen Malaga – Da der Aufenthalt in einem Hotel oder einer Pension nicht jedermanns Sache ist und gerade bei einem längerem Urlaub auch ins Geld gehen kann, werden, wie in Spanien allgemein, auch in Malaga in den letzten Jahren vermehrt Ferienwohnungen angeboten. Wer in Malaga günstig Urlaub machen will, sollte einmal die Angebote an Ferienwohnungen prüfen und sich überlegen, ob dies nicht eine günstigere Option für eine Malaga Reise sein könnte. Viele Ferienwohnungen in und um Malaga werden von privat vermietet, an den Stränden ausserhalb der Stadt gibt es auch Ferienhaussiedlungen, die eine komplett touristische Infrastruktur aufweisen.

Reise in die Vergangenheit – Málaga, das bedeutet auch Alcazaba. Dies ist eine maurische Festung aus dem 11. Jahrhundert, die auf den Resten einer phönizischen Palastanlage gebaut wurde. Dazu gehören ebenfalls ein großer Park sowie ein römisches Theater. Eine Doppelmauer verband dereinst den Palastbereich der Alcazaba mit der oberhalb der Festung liegenden Burganlage des Castillo de Gibralfaro. Kommen Sie und bestaunen Sie nicht nur die gigantischen Mauern sondern auch die liebevoll gestalteten Gärten und das Amphitheater. Eine weitere historische Sehenswürdigkeit ist die Catedral de la Encarnación, eine Kathedrale, die von christlichen Eroberern ab 1528 über einer Moschee errichtet wurde. Sie befindet sich in der Innenstadt nahe dem Hafen. Im Volksmund wird sie auch die Einarmige – La Manquita – genannt, was sich auf den unvollendeten zweiten Turm bezieht.