Malediven Hotels

Malediven Urlaub – Abtauchen in einen exotischen Inseltraum – Beim Anflug fasziniert den Urlauber das filigrane Inselgebilde im türkisblauen Wasser westlich der Südspitze des indischen Subkontinents. Bald wird er in das tropische Paradies und eine unglaubliche Unterwasserwelt eintauchen können. Zu den Malediven zählen etwa 1190 Inseln in 26 Atollen, von denen nach Schätzung der Verwaltung zweihundert Inseln bewohnt sind. Male´ ist die pulsierende, heiße Hauptstadtinsel, in der es einiges zu entdecken gibt. Sehr angenehm im Urlaub sind die feinsandigen Strände, das kristalklare Wasser und die Ganzjahres-Temperatur von 27 bis 32 Grad Celsius. Hotels werden wie überall in Asien übrigens gerne „Resorts“ genannt. Auf den Malediven gibt es viele Resorts, die eine durchaus gehobene Ausstattung aufweisen und oft direkt am Wasser liegen. Wer ein Resort auf den Malediven günstig buchen will, sollte  zunächst einen Reisepreisvergleich im Internet starten. Die meisten Resorts bucht man besser pauschal und evtl. auch gleich mit Flug.

Resorts Malediven – nah am Wasser gebaut – Man findet hier mit die besten Tauch- und Schnorchelmöglichkeiten weltweit. Viele Resorts haben Bungalowanlagen, deren Bungalows auf Pfahlkonstruktionen direkt ins Wasser gebaut sind. Die Bungalows sind dann mit Stegen mit den kleinen Inselchen verbunden und man kann morgens quasi vom Bungalow aus in das einladende, klare, türkisfarbene Wasser springen. Die Malediven sind weltweit das Sehnsuchtsziel für Taucher und Wassersportler. Meist werden die Inseln im Indischen Ozean als Pauschalreise gebucht. Die Malediven Resorts gibt es in verschiedenen Kategorien, einige Resorts bieten Komfort und Entspannung der Extraklasse. Beliebt ist das Inselhopping mit dem Dhoni, dem traditionellen Schiff der Malediven oder mit dem Wasserflugzeug zu den unterschiedlichen Tauchgründen mit ihrer farbenfrohen Meeresfauna. Auch Nicht-Romantikern bleibt der frühe Sonnenaufgang über dem unendlich scheinenden Ozean im Gedächtnis.

Das gesamte Archipel der Malediven ist riesig – Es erstreckt sich über 823 Kilometer im Indischen Ozean bis über den südlichen Äquatorrand hinaus. Die Malediven bestehen aus fast 1.200 Inseln, davon werden etwa 220 bewohnt. Knapp 90 Inseln werden derzeit für einen sehr schonenden, nachhaltigen Tourismus genutzt. Hier sind überall kleiner und größere, meist sehr naturnah und individuell gebaute Resorts zu finden. Geologisch gesehen sind die Malediven nicht vulkanischen Ursprungs, sondern gehören zu der in den Indischen Ozean weggekippten Landmasse. Ein Drittel der Bevölkerung von knapp 300.000 Menschen lebt in der einzigen Hauptstadt Male, die auf der gleichnamigen Insel Male liegt.

Gefährdet durch den Klimawandel – Aufgrund der starken Klimaerwärmung sind die Malediven mit nur einem Meter Höhe durch einen steigenden Meeresspiegel besonders gefährdet. Noch findet der Reisende, der einen Malediven Urlaub geniessen möchte, jedoch ideale Vorraussetzungen. Im letzten Jahrzehnt haben die Reiseveranstalter eine Reihe von günstigen Malediven Pauschalreisen inklusive Resorts ins Programm genommen.

Ideale Bedingungen fürs Tauchen und Schnorcheln – Da es mittlerweile viele Anbieter von Malediven Urlaubsreisen gibt, sind auch immer wieder interessante Malediven Lastminute Angebote günstig zu buchen . Grundsätzlich empfiehlt es sich einen Malediven Urlaub pauschal zu buchen, denn separat gebuchte Malediven Resorts sind oft  nicht allzu günstig. Eine gute Option ist auch seine Malediven Reise mit Frühbucher Rabatt zu buchen, da eine 14-tägige Reise dann auch schon gut für günstige  2.000 Euro zu haben ist.