Olympische Riviera Hotels

Urlaub an der olympischen Riviera – auf den Spuren der Götter – Die olympische Riviera ist wesentlich unbekannter als die Türkische oder die Italienische Riviera. Dabei hat die olympische Riviera traumhafte Strände und faszinierende Naturschönheiten zu bieten. Außerdem ist die Gegend rund um die olympische Riviera bekannt für ihre geschichtsträchtige Vergangenheit. Besonders bekannt sind die Orte Paralia und Katerini. Spuren der Götter, wie Zeus, Hera und Apollo, aber auch von Helden, wie Alexander der Große, lassen sich hier finden. Von Katerini bis Platamon ziehen sich Sandstrände und laden den Urlauber auf ein Bad unter griechischer Sonne ein. Um sich abzukühlen, lässt man sich anschließend in den Wellen des Thermäischen Golfs treiben. Wer Hotels in Paralia günstig buchen will, findet im Internet vielfältige Angebote.

Litochoro – Wandern auf dem Olymp –
Auf dem Olymp wird das Herz eines jeden Wanderfreundes höher schlagen, wenn er dort im Nationalpark die Schönheit der Natur genießt und auf den Spuren der Götter wandert. 1981 wurde der Olymp als Naturpark von der Unesco zum Biosphärenreservat ernannt. Das Dorf Litochoro mit seinen knapp 7.000 Einwohnern am Fuße des Olymp, hat mit seiner malerischen Altstadt, den zauberhaften, kleinen Gassen und der wunderschönen Kirche gleich mehrere Gründe, warum Urlauber an diesem Ort nicht vorbeigehen sollten.

Alexander der Grosse – Wer die Geschichte Alexanders des Großen erforschen möchte, sollte die drei bedeutenden Fundstätten Pella, Aigai und Dion besichtigen. Pella war einst die Hauptstadt Makedoniens, Aigai war die Königsresidenz und Dion die heilige Stadt, bzw. das Kulturzentrum Makedoniens. Zudem ist Pella die Geburtsstadt von Alexander des Großen und seinem Vater Philipp II.

Pieria – ein Garant auch für abwechslungsreiches Nachtleben –
Die olympische Riviera, die von den Einheimischen Pieria genannt wird, bietet Pauschalreisenden auch kurzweilige Ablenkungen und Unterhaltungen.

Hotels Paralia – In Paralia beispielsweise kommen Nachtschwärmer ganz auf ihre Kosten bei dem vielfältigen Angebot der Diskotheken und Tanzlokalen. Entlang der Promenade reihen sich neben etlichen Hotels zahlreiche Geschäfte, Cafes, Bars und Restaurants aneinander. Wer genug vom Sonnenbaden oder Shoppen hat, setzt sich an der Promenade in eines der Cafes und genießt das Leben in Paralia an der olympischen Riviera. Die olympische Riviera ist eine herzliche und gastfreundliche Region, das merkt der Urlauber sofort, wenn er eines der heimeligen Restaurants besucht um sich mit nationalen und internationalen Gerichten verwöhnen zu lassen. Wer ein Hotel in Paralia sucht, kann unter vielen Angeboten auswählen, die unterschiedlichsten Ansprüchen genügen. Auch für den schmalen Geldbeutel ist etwas dabei. Ansonsten findet man auch in Katerini viele günstige Hotels.