Kroatien Hotels

Reiseland Kroatien – zwischen Donau und Adria gelegen – Die Republik Kroatien liegt im Nordwesten der Balkanhalbinsel, das langgestreckte Staatsgebiet reicht vom Donautiefland bis in die südliche Adria. Als historisch bedeutende Region verbindet Kroatien die Kulturkreise von Mittel- und Südosteuropa, bereits Illyrer, Griechen und Römer haben hier ihre Spuren hinterlassen. Die Verbindung von alten Sehenswürdigkeiten und einzigartiger Landschaft machen Kroatien zu einem sehr beliebten Reiseziel, so dass bei einem Urlaub die Unterkunft in Hotels, Häusern in Kroatien oder einer Privatunterkunft rechtzeitig gebucht werden sollte. Bei der Ferienplanung sind aber auch die geografischen und klimatischen Besonderheiten in den drei unterschiedlichen Naturräumen des Landes (Pannonisches Tiefland, Dinariden, Adriaküste) zu berücksichtigen.

Das grüne Kroatien – rund um Zagreb – Den größten Teil Kroatiens nimmt im Norden die Pannonische Tiefebene mit den Flüssen Drau und Save ein, die zur Donau hin entwässern; die ertragreichen Flusslandschaften und niedrige Mittelgebirgszüge bilden zusammen mit der Hauptstadt Zagreb das wirtschaftliche Zentrum des Landes. Einen Besuch wert sind hier der barocke Stadtkern von Varaždin an der Mur und die Altstadt von Zagreb mit der historischen Zahnradbahn zwischen Unter- und Oberstadt. Ein kleiner Geheimtipp ist im Norden von Zagreb das Zagorje-Gebirge; bei Wanderungen durch die dichten Wälder trifft man auf Weinberge, heiße Quellen, mittelalterliche Bauwerke (Schloss Veliki Tabor, Festung Trakošcan) und den Wallfahrtsort Marija Bistrica.

Hotels in Kroatien – rechtzeitig buchen! Die kroatische Adriaküste erstreckt sich auf einer Länge von insgesamt 1.800 km von der Halbinsel Istrien im Norden bis zur Hafenstadt Dubrovnik im südlichen Dalmatien. Die attraktive Küstenregion ist ein bekanntes Ferienziel, weshalb Häuser in Kroatien, Pensionen und Hotels im Sommer sehr schnell ausgebucht sind; in den zahlreichen kleinen Küstenstädten ist jedoch meistens noch eine freie Privatunterkunft zu finden. Entlang der Küste Kroatiens liegen einige UNESCO-Welterbestätten, dazu gehören u.a. die Altstadt von Dubrovnik, die Ephrasius-Basilika in Porec, die mittelalterliche Stadt Trogir und der Diokletian-Palast in Split. Einen Besuch wert sind aber auch die alte Hafenstadt Zadar mit ihrer Meeresorgel und die Nationalparks im gebirgigen Hinterland (Plitvice, Krka), die oft als Kulisse für Karl-May-Filme dienten.

Kroatien – mehr als tausend Inseln – Vor der Küste Kroatiens liegen insgesamt 1.246 Inseln, die eine Fortsetzung der dinarischen Gebirgsketten darstellen; die Inseln Brijuni (Istrien), Mljet (Dalmatien) und der Archipel der Kornaten sind als Nationalparks ausgewiesen. Für einen Urlaub in Hotels in Kroatien sind auch Korcula und Brac südlich von Split besonders zu empfehlen, wobei die grüne Insel Korcula etwas ruhiger ist, denn auf der Ferieninsel Brac gibt es im Süden einen ganz berühmten Strand – das Goldene Horn.