Kroatien Lastminute

Reiseland  Kroatien – Die Küstenregion Kroatiens besteht aus 1700 Meter hohen Gebirgszügen. Auf dem schmalen Küstenstreifen, zwischen Meer und Gebirge, verläuft die Magistrale, die Küstenstraße. Neben der nördlich gelegenen Halbinsel Istrien, die von enormer touristischer Bedeutung ist, verfügt das Land über eine Vielzahl von Inseln und Inselchen, von denen etliche unbewohnt sind. Bootsfreunde finden hier wegen der guten Festlandsverbindungen ein reizvolles Segelrevier. Es gibt viele gut ausgestattete Jachthäfen. Auch die Unterwasserwelt bietet mit ihrer hervorragenden Sicht ein Paradies für Schnorchler und Taucher. An den schönen Fels- und Kieselbadestränden kann man herrlich baden, und sogar in der Hochsaison findet man stets einen ruhigen Platz.

Last Minute Kroatien – Der europäische Staat Kroatien liegt am Adriatischen Meer und gilt als schönste und abwechslungsreichste Landschaft Europas. Das Land besitzt auch ein reiches Kulturerbe, das über 2000 Jahre alt ist. Urlaub in Kroatien ist als Lastminute Reise besonders günstig buchbar.

Eine Reise nach Dubrovnik, die „Perle der Adria“ – Der im tiefen Süden Kroatiens gelegene Ort gehört seit 1979 zum Weltkulturerbe. Die Stadt in der Region Dalmatien war früher eine unabhängige Stadtrepublik. Freiheit, „Libertas“, ist heute noch Motto der Festspielwochen in der Stadt. Im Mittelmeerraum gilt sie als eine der schönsten Städte. Die begehbare Stadtmauer ist komplett erhalten und rund zwei Kilometer lang. In ihrem Innern birgt sie eine große Anzahl historischer Gebäude. Sehenswert sind die Hauptpromenade Stradun, der Rektorenpalast, die Kathedrale Sv. Vlaha, die Domkirche Velika Gospa mit ihrer Schatzkammer, die Festungen Lovrijenac und Sv. Ivan und das ehemalige Jüdische Ghetto. Lohnenswert ist ein Spaziergang zu dem Hausberg Srd, von dessen Gipfel man einen fantastischen Blick auf die Stadt und das Meer genießen kann. Ausflüge kann man auf die Badeinsel Lokrum unternehmen und auf die Elaphiten-Inseln Lopud, Šipan und Kolocep mit ihrer üppigen Vegetation und hübschen Dörfern. Sehenswert ist auch die Insel Mljet, die Honiginsel. Hier gibt es etliche Wanderwege. Nördlich von Dubrovnik befindet sich der kleine Küstenort Trsteno mit seinem 2,8 ha großen Arboretum. Der dschungelhafte Renaissancepark mit seinen exotischen Bäumen und Sträuchern ist abwechslungsreich und erholsam.

Urlaub in der reichen Inselwelt von Kroatien – Die Insel Cres ist die zweitgrößte der Kvarner Region. Das karge Eiland wird von 650 Meter hohen Bergen durchzogen. Kleine touristische Zentren sind der gleichnamige Hauptort Cres mit seinem großen Jachthafen, das heimelige uralte Musikstädtchen Osor, der kleine Badeort Valun und nicht zuletzt Martinšcica mit seinem großen gut ausgestatteten Campingplatz und zahlreichen Häusern und Privatunterkünften. Die Insel Krk, die größte der kroatischen Inseln, ist durch eine imposante Brücke mit dem Festland verbunden. Von Festland aus zeigt sich karstig und kahl, im Innern ist sie jedoch sehr fruchtbar. Hier wachsen Obst, Gemüse und der sehr gute Wein Žlahtina. Touristische Zentren sind der Hauptort Krk, Punat mit seinem Jachthafen, Baška und der Weinort Vrbnik. Hier gibt es auch FKK-Strände. Auf der Insel Lošinj, südlich von Cres, sind die beiden Städtchen Mali Lošinj und Veli Lošinj wegen ihres milden Klimas als Kurorte bekannt. Eine der bekanntesten Ferieninseln ist die Insel Rab. Sie zählt zu den sonnigsten Orten Europas, hat ein mildes Klima, eine teils üppige Vegetation und schöne Badestrände. Neben dem Museumsstädtchen Rab ist noch Lopar mit seinem Sandstrand ein beliebtes Ferienquartier.

Brac – die weisse Insel – Auf der Insel Brac, der „weißen“ Insel, wurde jahrhundertelang Marmor abgebaut. Die Nutzung des Marmors reicht vom römischen Diokletianspalast in Split bis zum Weißen Haus in Washington. Heute leben bedeutende Steinmetzen und Bildhauer auf der Insel. Auf der fruchtbaren, mit Macchia-, Nadel- und Laubbäumen bewachsenen Insel werden Kiwis, Gemüse und die Maraska-Kirsche angebaut. Touristisch interessant sind die Fährstadt Supetar, das kleine Milna an der Westküste mit seinem Jachthafen, die Steinmetzstadt Pucišca, die fast komplett aus Marmor erbaute Stadt Selca und Bol an der landschaftlich reizvollen Südküste. Die sonnenreichste dalmatinische Insel ist Hvar. Sie ist von Lavendel- und Rosmarinbüschen und einer artenreichen Macchia überzogen. Touristenmagnet sind der mittelalterliche Hauptort Hvar, die vorgelagerten Hölleninseln, die Orte Stari Grad, Jelsa und das verschlafene Vrboska. Kleine Weiler und schöne Buchten laden zum Baden ein. Viele Reiseveranstalter bieten Last Minute Reisen in die Inselwelt an.

Wandern in Kroatien
– Kroatiens zahlreiche vielfältige Nationalparks sind ein Paradies für Wanderer. Nahe dem Küstenort Crikvenica, das älteste Seebad in Kroatien mit seinen Villen und Palästen, liegt der Nationalpark Nord-Velebit und Novi Vinodolski, der zum Wandern einlädt. Wandern kann man auch im Nationalpark Plitvicer Seen, im Nationalpark Paklenica, wo Winnetou-Filme gedreht wurden, im Nationalpark Krka mit seinen vielen Wasserfällen und im Naturpark Biokovo-Gebirge. Einen Ausflug wert ist auch der Nationalpark Brijuni auf den Brijuni-Inseln westlich von Istrien. Hier befand sich der Sommersitz von Staatschef Tito. Außerdem gibt es dort zahlreiche Ausgrabungsstätten und einen großen Freilandzoo zu besichtigen. Viele Städte nahe den Nationalparks bieten Ferienwohnungen an.