Tunesien Urlaub

Tunesien, das nördlichste afrikanische Land am Mittelmeer, ist Europa so nah und trotzdem verspürt man hier schon den ausdrücklichen Einfluss der Seele Afrikas. Das Land wartet mit berühmten Kunst- und Kulturschätzen und arabischem Geist auf.

Tunesien Reisen – mediterrane und orientalische Kultur im Einklang – Viel Strand, Kultur und Lebensart Die mediterrane Welt und die orientalische Welt treffen im nördlichsten Land Afrikas zusammen. Tunesien Reisen werden immer beliebter. Der weltoffene Staat  bietet als Reiseland eine gute touristische Infrastruktur. Wenn man Tunesien Reisen billig buchen will, so sollte man zunächst einen Reisepreisvergleich im Internet machen. Logischerweise kann man sowohl Tunesien Reisen lastminute, als auch Tunesien per Frühbucher besonders billig buchen.

„Meltingpot“ Tunis –
Vor allem die tunesische Küste ist geprägt von römischer und phönizischer Kultur, islamischer Religion und Kunst – und französischer Lebensart. Tunis ist die Hauptstadt Tunesiens. Einst von den Phöniziern als Handels- und Hafenort gegründet, ist sie heute eine moderne Großstadt und soltte auf Tunesien Reisen auch eines der Hauptziele sein. Alt und Neu verschmelzen in ihr, Tradition und Moderne haben hier ihren Platz. Tunis zeichnet arabische Paläste, französische Kolonialarchitektur und Bürohochhäuser aus Stahl und Glas aus. Die Altstadt (Medina) von Tunis zählt zu den besterhaltenen in der islamischen Welt.

Der grüne Norden – Im Nordosten von Tunis liegt der stimmungsvolle Hafen- und Badeort La Goulette. An der Küste haben sich die Ruinen von Karthago erhalten, das beinahe das stolze Rom in die Knie gezwungen hätte. Wunderbare Gartenlandschaften wechseln sich ab mit feinen Sandstränden. Der grüne Norden bezaubert auf einer Tunesien Reise mit pittoresken Fischerhäfen und arabischen Altstadtvierteln.

Perle Hammamet – Das eindrucksvolle Hammamet liegt rund 65 Kilometer von Tunis entfernt im Süden von Cap Bon – einer der begehrtesten Urlaubsorte in Tunesien. Das Fischerstädtchen Sidi Daoud gibt den Blick frei auf die zauberhaften kleinen Inseln Zembra und Zembretta. Diese Eilande sind unbewohnt, ganz im Gegensatz zur Insel Djerba. Die mit einer Fläche von 514 Quadratkilometern größte Insel Nordafrikas garantiert das ganze Jahr über Sonne. Bunte Märkte, malerische kleine Dörfer und traumhafte Strände machen die Insel zu einem kleinen Urlaubsparadies auf Tunesien Reisen.

Steppe und Wüste in Zentraltunesien – Den landschaftlichen Kontrast zum grünen Norden bildet Zentraltunesien mit seinen Chotts, den ausgetrockneten Salzseen, die im Sommer weiß verkrustet in der sengenden Sonne flimmern, und grünen Oasen mit Dattelpalmen. Auf die Steppenlandschaft folgt die Wüste Sahara. Tunesien ist ein facettenreiches Reiseland.

Wandern und Trekking – Ein Geheimtipp für eine Tunesien Reise ist das Wandern im Berberland, im Nordwesten von Tunesien, dort, wo sich die Ausläufer des mächtigen Atlasgebirges erstrecken. Ausgedehnte, wunderbar duftende Wälder aus Korkeichen und Pinien bringen Ruhe und Erholung.

Das Klima in Tunesien – Tunesien hat mediterranes und arides Klima. Der Norden ist winterfeucht und sommertrocken, die Steppenregion im Zentrum von Tunesien zeichnet heiße Sommer und kalte Winter aus. Ausgeglichen und mild ist dagegen das rein mediterrane Klima an der Küste. Trockene Hitze bestimmt tagsüber die Wüstenregion. Im Sommer gibt es selbst in den Trockenregionen immer wieder heftige Regenfälle. Dann verwandeln sich die ausgetrockneten Queds (Wadis) binnen kürzester Zeit in reißende Ströme. Insgesamt kann man Tunesien Reisen sehr empfehlen. Und nicht zuletzt ist ja auch der Preise für eine Reise entscheidend. Hier ist Tunesien immer noch konkurrenzlos billig.