Guadeloupe Urlaub

Urlaub auf Guadeloupe – zwischen karibischen Stränden und einer tollen Flora und Fauna – Guadeloupe ist eine Antillen-Insel, sie befindet sich im karibischen Meer und ist ein Übersee-Departement, das zu Frankreich gehört. Guadeloupe besteht aus zwei großen Hauptinseln, zum einen der Basse-Terre und zum anderen der Grande-Terre. Beide sind nur getrennt von einem Meeresarm, und so kommt es, dass Guadeloupe die Form von einem Schmetterling hat. Das ist schon ein Vorzeichen auf die großartige Tier- und Pflanzenvielfalt, die sich dem Urlauber auf dieser Insel bietet.

Schmetterlingsparadies Guadeloupe – Es gibt hier sehr viele bezaubernde Schmetterlinge, aber auch unendlich viele Vogelarten sowie Waschbären und Geckos sind auf der Insel zu finden. Eine Reise nach Guadeloupe bietet aber auch eine faszinierende Pflanzenwelt, Gummibäume, Mangrovenwälder und auch unglaublich schöne Blumen wie Lilien und Hibiskus kann man auf Wanderungen bewundern. In Bouillante gibt es auch einen Zoologischen Garten für alle die, die nicht so gerne auf der Insel wandern, aber dennoch die Flora und Fauna kennenlernen möchten. Viele Pauschalreisen bieten hier gute Kombinationen an.

Hotels Guadeloupe – Strandurlaub vom Feinsten – Natürlich gibt es auf dieser Insel neben dem reichhaltigen Naturschatz auch wunderbare Strände, die wirklich traumhaft sind. Wer einfach nur Ruhe sucht, findet auf Guadeloupe den richtigen Platz dafür. Traumhafte Strände mit großen Palmen, die einfach nur zum Relaxen einladen, türkisfarbenes Wasser, in das man zwischendurch eintauchen kann, das ist alles, was man zum Erholen braucht. Das Angbebot von Hotels auf Guadeloupe ist sehr groß. So gibts von einfachen Hotels mit Frühstück bis zu top luxuriösen Unterkünften eigentlich alles, was das Herz des Karibik Urlaubers begehrt. Aber auch Taucher fühlen sich auf Guadeloupe sehr wohl, denn es gibt sehr viele bunte Korallenriffe zu erkunden, und die riesige Vielfalt, die es an exotischen Fischen gibt, bietet ein wahres Paradies für jeden Taucher. Natürlich tummeln sich auch noch viele andere Meeresbewohner im Wasser.

Nationalpark von Guadeloupe – Der Nationalpark der Insel Guadeloupe ist der größte, den es auf den ganzen Antillen gibt. Er ist 17.300 Hektar groß. Gegründet wurde dieser Nationalpark bereits im Jahre 1989, damit verfolgte man das Ziel, einen der wirklich schönsten Regenwälder, die es in der Inselwelt der Karibik gibt, zu schützen. Der Park bietet dreihundert Kilometer an markierten Wanderwegen. Der Wald des Parks erstreckt sich hier rund um einen Vulkan, der den Namen Soufrière trägt. Dieser ist der einzige Vulkan auf der Insel, der auch noch aktiv ist. Der Gipfel ist die meiste Zeit von Wolken umgeben, die ihm ein sehr geheimnisvolles Aussehen verleihen.

Point-à-Pitre – Diese Stadt ist sehr sehenswert, hier bieten Marktfrauen sehr exotische Gewürze, Früchte und auch Meerestiere an, und das alles in traditioneller Kleidung. In der Gemeinde Sainte Rose gibt es ein sehenswertes Rum-Museum.

Kultur – Beim Urlaub auf Guadeloupe wird der Gast erleben, dass auf dieser Insel sehr viel gesungen und auch getanzt wird. Aus den Arbeitsliedern der ehemaligen Sklaven, die hier auf den Zuckerrohrfeldern arbeiten mussten, entstanden zusammen mit karibischen und auch europäischen Melodien wundervolle Lieder. Auf Guadeloupe entstanden so sehr viele Musikgruppen und auch Tanzgruppen, die man auch in Europa sehr gut kennt.