Malediven Urlaub

Urlaub Malediven – Der Inseltraum im Indischen Ozean – Die Malediven im Indischen Ozean sind ein Traumurlaubsziel für begeisterte Schnorchler, Taucher, Sonnenanbeter und Strandläufer. Der südwestlich von Indien und Sri Lanka gelegene Staat umfasst auf einer Gesamtfläche von knapp 300 Quadratkilometern insgesamt 1.190 Inseln. Davon werden 220 so genannte „local islands“ von Einheimischen bewohnt und 87 für touristische Zwecke genutzt. Die Malediven, was übersetzt „Inselkette“ bedeutet, verteilen sich auf insgesamt 26 Korallenatolle.
Wer einen Urlaub Malediven billig buchen will, vergleicht idealerweise die Reisepreise im Internet. Ein günstiger Malediven Urlaub ist meist per Frühbucher oder aber als Lastminute Angebot am einfachsten zu buchen.

Azurblaues und smaragdgrünes Wasser – Die Malediven sind paradiesische Inseln. Das Wasser innerhalb der Riffgürtel leuchtet azurblau bis smaragdgrün. Feine Sandstrände ziehen sich kilometerweit, glasklare Lagunen locken. Palmen und Brotfruchtbäume füllen den Hintergrund aus – und machen die Idylle für einen Urlaub auf den Malediven perfekt. Auf der Hauptinsel Malé mit der gleichnamigen Hauptstadt, die einzige Stadt im gesamten Archipel, wohnt der größte Teil der Bevölkerung. Moscheen, der Präsidentenpalast und das Nationalmuseum zur Geschichte der Malediven laden in der Hauptstadt neben dem bunten Markttreiben zum Besichtigen ein.

Mit dem Dhoni zu den Tauchgründen – Die „local islands“ sind für die Einheimischen reserviert; Touristen dürfen diese Inseln aber auf geführten Touren besuchen. Andererseits sind Maledivier auf den touristisch genutzten Inseln nur als Personal zugelassen. Von den 87 Resort-Inseln befinden sich die meisten auf dem Malé Atoll, weitere Hotelanlagen zumeist der gehobenen bis luxuriösen Klasse liegen auf Vaavu, Baa, Lhaviyai und Alifu (Ari Atoll). Schnorcheln, tauchen und auf den für die Malediven typischen Dhoni-Booten segeln, das gehört hier zu den beliebtesten Aktivitäten in einem Malediven Urlaub.

Paradies für Surfer und Fischer – Beliebt sind auch Windsurfen und Hochseefischen. Viele Hotelanlagen bieten zudem die Möglichkeit an, Tennis, Tischtennis und Badminton zu spielen.  Die Malediven sind geprägt von einem heißen tropischen Klima.

Malediven billig  – Empfehlenswert ist entweder, einen Urlaub billig Lastminute zu buchen oder aber ein Frühbucher Angebot wahrzunehmen. Grundsätzlich bucht man einen Urlaub auf die Malediven am besten gleich inklusive dem gewünschten Resort. Wer vor Ort individuell reisen möchte, wird sonst vielleicht über die doch recht hohen Tagespreise für die Resorts auf den Malediven enttäuscht sein. Eine Pauschalreise ist also meist die billigste Option.

Tropisches Klima – Die Temperaturen sinken fast nie unter die 25-Grad-Marke. Die Riffe, die wie Barrieren wirken, bilden den einzigen Schutz vor Wirbelstürmen, welche die Monsune erzeugen. Die beste Reisezeit für einen Malediven Urlaub sind die Monate November bis April zur Zeit des Nordost-Monsun. Der von Mai bis Oktober auf den Malediven aktive Südwest-Monsun bringt viel Wind und Regen. Weil alle Atolle nur rund einen Meter über dem Meeresspiegel liegen, sind sie den Gefahren des Klimawandels besonders stark ausgesetzt.