Vietnam Urlaub

Reisen Vietnam – Begegnung mit freundlichen Menschen – Was zuerst auffällt, sind die überaus höflichen und freundlichen Menschen von Vietnam, mit denen man in kürzester Zeit ins Gespräch kommt. Gerade bei Individualreisen, die den Besucher auch abseits der üblichen Touristenwege in ländliche Gegenden führen, bekommt man einen Eindruck über die Traditionen und Bräuche des Landes. Am beliebtesten sind aber dennoch die Pauschalreisen, die den Gast zu den prächtigsten und teilweise spektakulärsten Highlights führen. Wenn man Reisen nach Vietnam günstig buchen möchte, findet man heute gerade online eine große Anzahl von attraktiven Reiseangeboten.

Ehemals französische Kolonie –
Ein Muss für alle Vietnam Reisende ist natürlich die Hautstadt Hanoi. Neben der Altstadt und den zahlreichen Prachtbauten aus der französischen Kolonialzeit gehören das Mausoleum von Ho Chi Minh, die Ein-Säulen-Pagode und der Hoan-Kiem-See mit den Wasserpuppen zu den Besuchermagneten. Ähnliche Attraktionen bietet auch Ho-Chi-Minh-Stadt, das frühere Saigon. Der „Palast der Wiedervereinigung“ oder die Kathedrale „Notre Dame“ sollte man sich auf einer Vietnam Reise ebenso wenig entgehen lassen wie das quirlige Leben und Handeln auf den Straßen der Fünf-Millionen-Metropole. Kaiserstadt Hue – Wer sich mehr für historische Ereignisse Vietnams interessiert, der sollte eine Reise nach Hue einplanen (UNESCO-Weltkulturerbe). Die ehemalige Kaiserstadt ist voll von Steinernen Zeugen der Vergangenheit, von denen jedes einzelne Bauwerk – von der Thien Mu-Pagode bis zur Zitadelle – eine ganz eigene Geschichte zu erzählen hat.

Marmorberge in Danang – Ein besonderes Erlebnis im Rahmen von Vietnam Reisen  sind die berühmten Marmorberge in der Nähe von Danang in Zentralvietnam. Aber auch die restliche Natur Vietnams hat ihre ganz speziellen Reize, vor allem an den Küsten und in den Badeorten des Landes.

Feinsandige Strände für Sonnenanbeter – Längst ist Vietnam auch für alle „Wasserratten“ ein attraktives Reiseziel, in dem die unterschiedlichsten Arten von Wassersportaktivitäten den Urlaub versüßen. Tauchern, Seglern, Schnorchlern und Sonnenanbetern seien daher die langen feinsandigen Strände von Nha Trang und Mui Ne ans Touristenherz gelegt und wer es beim Planschen lieber etwas abgeschiedener mag, dem wird dieser Wunsch in Hoi An erfüllt (UNESCO-Weltkulturerbe). Außerdem sind von nahezu allen Badeorten auch Ausflüge zu den umliegenden Inseln (Cat Ba, Phu Quoc, Con Dao) möglich, wo weitere Attraktionen wie Naturparks oder geologische Besonderheiten auf die Gäste warten. Seine kostbarsten Wochen des Jahres in Vietnam zu verbringen, ist (noch) eher die Ausnahme, was gerade angesichts der Kultur, der Architektur, der Landschaft und der zahlreichen Sehenswürdigkeiten eine Vietnam Reise zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lässt.