Frankreich Urlaub

Reisen Frankreich – Ein abwechslungsreiches Reiseland – Frankreich ist aufgrund der Unterschiedlichkeit seiner Landschaften, die Unverwechselbarkeit seiner Städte und dem Reichtum an beeindruckenden Bauwerken, die seine 2000-jährige Geschichte mit ihren langen Zeiten politischer und kultureller Führung hinterließ, eines der interessantesten Reiseländer Europas.

Lage und Größe – Frankreich hat mit der Insel Korsika zusammen eine Fläche von 551 255 qkm, ist also um etwa ein Drittel grösser als die Bundesrepublik Deutschland. Frankreichs Festland hat lange natürliche Grenzen: im Norden den Ärmelkanal, im Westen den Atlantik, im Südwesten die Pyrenäen, im Süden das Mittelmeer und im Südosten die westlichen Alpen. Im Osten Frankreichs bildet der Jura als Grenzgebirge und der Oberrhein als Grenzfluß die natürliche Grenze zu Deutschland. Weniger stark ausgeprägt ist nur der Verlauf der Grenze nur im Nordosten vom Lauterburg im Elsaß, dem östlichsten Punkt Frankreichs, bis zum nördlichsten bei Dünkirchen, also gegenüber der Pfalz und dem Saarland, Luxemburg und Belgien. Frankreichs Küsten sind 3120 km lang, seine Landgrenzen lediglich 2170 km.

Frankreichs Geografie – Zwischen den beiden Hochgebirgsmassiven, den Pyrenäen im Südwesten und den Westalpen im Südosten erhebt sich im Süden das Mittelgebirge des Massif Central mit seinen Kuppen vulkanischen Ursprungs. Der Jura und die Vogesen säumen den Ostrand. Die im Norden Frankreichs gelegene Normandie und die Bretagne haben nur niedrige Berge. Ausgedehnte Tiefebenen sind das Pariser und das Seine-Becken, das Aquitanische oder das Garonne-Becken und die Rhone-Furche mit der an der Küste liegenden Ebene der Languedoc. Die Küsten Frankreichs sind reich an felsigen Buchten Von den vier großen Flüssen münden die Seine in den Ärmelanal, die Loire und die Garonne in den atlatischen Ozean und die Rhone in das Mittelmeer.

Frankreichs Klima – Im Norden Frankreichs herrscht ozeanisches Klima; es ist milde und feucht; die Temperaturschwankungen im Sommer und Winter sind geringer als beispielsweise in Deutschland. Der Süden Frankreichs gehört schon zur mediterranen Klimazone mit heissen und trocken Sommern und Wintern, in denen meist nur Regen fällt und ist für Frankreich Reisen ganz besonders beliebt.

Ethnische Vielseitigkeit – Frankreich wird von etwa 65 Millionen Franzosen bewohnt und kennt offiziell keine sog. „Minderheiten“, wenn auch in Randgebieten Baskisch (in den Pyrenäen), Katalanisch (im Roussillon), Italienisch (in Korsika und um Menton), Deutsch (im Elsaß), Flämisch (um Dünkirchen) und Bretonisch (in der West-Bretagne) gesprochen wird. Das allen gemeinsame Französisch ist eine romanische Sprache, welche aus dem Latein entstand und in der sich nur wenige keltische und gallische Wortstämme erhielten; eine Abart ist die provenzalische Langue d’oc, die noch Umgangssprache von einigen Menschen ist. Die Unterschiede zwischen Nord- und Südfranzosen könnten grösser nicht sein. Dies ist nicht nur auf Aussehen und Temperament beschränkt. Auch diese Vielseitigkeit ist ein Argument für einen Frankreich Urlaub. Die Religionszugehörigkeit ist zumeist römisch-katholisch. Das Freidenkertum spielt in Frankreich seit Diderot und Voltaire eine bedeutende Rolle.

Blick über den Tellerrand – „Liebe geht durch den Magen“, diese Weisheit bewahrheitet sich besonders im Land der Gourmets und der Liebe, – in Frankreich. So sind Frankreich Reisen auch immer ein ganz besonderes kulinarisches Erlebnis. In kaum einem anderen Land weiß man die kulinarischen Köstlichkeiten so gut zu schätzen, und nirgendwo anders ist der Tisch von der Natur her so reichhaltig und vielseitig gedeckt. Während man im Elsass eher rustikal speist und Köstlichkeiten wie Sauerkraut, Pferdefleisch sowie Quiches auf dem Speiseplan findet, kommen an den Küsten von Atlantik und Mittelmeer vor allem Fisch und Meeresfrüchte auf den Teller. Eine ganz besondere, empfehlenswerte Leckerei sind Seeigel.

Köstlichkeiten der Bretagne – In der Bretagne bekommt man schmackhafte Crêpes in verschiedenen Varianten sowie den köstlichen Cidre geboten, im Périgord sind Maronen, Trüffel und Gänseleber sowie verschiedene Pasteten die regionalen Köstlichkeiten. Die Auvergne hält neben leckeren Käsesorten auch schmackhafte Eintopfgerichte für Bewohner und Gäste bereit. Und nahe der spanischen Grenze bei Collioure finden Sie auf Ihrer Frankreich Reise verschiedene Spezialitäten, die auf Sardellen basieren. Zu all den leckeren Speisen wird natürlich das berühmte Baguette gereicht. Zum Dessert gibt es süße Köstlichkeiten wie Éclaires oder Mousses. Käse schließt auch in Frankreich den Magen. Als typische, bekannte Getränke dürfen natürlich die zahlreichen Tafelwasser nicht fehlen, deren Herkunftsschwerpunkt in der Auvergne liegt. Natürlich gibt es auch zu jedem Essen den passenden Wein. Weitere „flüssige Spezialitäten“ sind der Champagner, Pastis, Cognac und der Pernod.

Vielleicht Lastminute an die Côte d’Azur? An der berühmten Côte d’Azur, wo die Reichen und Schönen leben und urlauben, sind St-Tropez, Port-Grimaud,. Nizza und viele weitere Orte ein Muss. Natürlich ist der Besuch der Stadt der Liebe – Paris – ein Pflichtprogramm.