Epiros Urlaub

Reisen nach Epiros – eine der schönsten Regionen Griechenlands – Die meisten Touristen entscheiden sich im Bezug auf einen Urlaub in Griechenland für einen Aufenthalt auf einer der klassischen touristischen Inseln wie Kreta, Rhodos oder Kos. Die Region Epiros ist allerdings keinesfalls zu unterschätzen und eignet sich hervorragend für eine Reise auf den Spuren der Antike. Sie bewegt sich von den Küstenregionen am Ionischen Meer über den Ambrakischen Golf bis zum Ceraunischen Gebirge. Die wilde Romantik der Landschaft hat für die Besucher aus Mitteleuropa einen ganz besonderen Reiz, dem sie einfach nicht widerstehen können.

Das Landschaftsbild von Epiros – ein Schlaraffenland für Wanderer und Spaziergänger – Die Hauptstadt der Region ist Ioaninna und befindet sich an einem See, welcher sich mit den Bergen der Zagorchoria im Hintergrund zu einem wunderschönen Bild entwickelt hat und zu den beliebtesten Orten von Spaziergängern gehört. Das Hinterland zwischen Plataria und Preveza entführt die Touristen in eine Welt voller Idylle. Man sieht Orangen und Zitronen auf den Bäumen wachsen, aber auch Olivenhaine und Gewürze gedeihen in dieser malerischen Umgebung. Das üppige Grün ist ein Zeichen der Fruchtbarkeit der Landschaft und hat schon so manchem Naturliebhaber die Entscheidung zu Gunsten einer Reise nach Epiros erleichtert.

Historische Stätten aus der antiken Geschichte – auf Epiros keine Seltenheit – Die Anhänger der Geschichte aus der Epoche der Antike werden einen Urlaub in Epiros als echte Bereicherung erleben. Schließlich verfügt die Region über mehrere bedeutende historische Stätten aus dieser Phase, deren Besichtigung allein schon auf alle Fälle die Reise wert ist. Die Hafenstadt Kassiopi am Fuße des Pantokrator ist für ihre faszinierenden Ausgrabungen bekannt. Das Kastell und der Zeustempel gehören zu den wichtigsten Attraktionen des Ortes und ziehen die Besucher immer wieder in ihren Bann. Das Orakel Dodoni ist das älteste Orakel im ganzen Land und nach Ansicht der Griechen das zweitwichtigste seiner Art nach Delphi. Aus diesem Grund sind die Ruinen der Tempelanlagen eine wahre Verlockung für Gäste aus dem Ausland.

Sarakiniko – ernsthafte Konkurrenz für die Malediven – Obwohl Epiros nicht unbedingt zu den klassischen Touristenhochburgen für Pauschalreisen zählt, begeben sich Touristen immer häufiger in diese Provinz um das gemütliche Leben am Strand zu genießen. Sarakiniko ist der Name eines Strandes in der nordwestgriechischen Kleinstadt Parga und gilt mittlerweile als ernstzunehmende Konkurrenz für die traumhaften Sandstrände auf den Malediven. Eine Bootsfahrt zur hübschen Bucht mit anschließendem Sonnenbad und einer leckeren Mahlzeit in der Taverne von Christa und Ioannis rundet einen perfekten Tag ab. Die Besonderheit an dieser Taverne ist die Tatsache, dass man sich das Dessert in Form von frischen Früchten wie z. B. Feigen selbst im Garten pflücken kann.