Rhodos Urlaub

Urlaub auf Rhodos – wichtigste Insel der Dodekanes-Gruppe – Die Inselgruppe Dodekanes ist bei sowohl bei Badefreunden als auch bei Kulturliebhabern sehr beliebt. Vor allem die wunderschönen Sandstrände und die historischen Stätten auf Rhodos genießen einen hervorragenden Ruf bei Touristen aus ganz Europa. Für Wanderer gibt es so einige Herausforderungen in der faszinierenden Gebirgswelt. Ein Urlaub auf der Insel Rhodos verspricht einen abwechslungsreichen Aufenthalt unter der heißen Sonne Griechenlands. Rhodos ist zugleich pittoresk und interessant. Die Natur verlieh der Insel in jeder Hinsicht ihren ganzen Reichtum – gutes Klima, Vegetation, strahlendes blaues Meer, sandige Strände, herrliche Sonnenuntergänge – während der Mensch, in seinem ewigen Trachten nach Reichtum und Ansehen viele Merkmale seines Schaffens dort hinterliess.

Kilometerlange Sandstrände und hübsche Buchten – ein Paradies für Sonnenanbeter – Eine Vielzahl an Reiseveranstaltern verfügt über ein vielseitiges Angebot an Rhodos Pauschalreisen, die von ihren Kunden häufig in Anspruch genommen werden. Der lange Sandstrand von Faliraki ist nicht nur schön anzusehen. Er verfügt auch über zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten und ein breites Programm an sportlichen Aktivitäten. Die Touristen lassen sich mit Freude die Gerichte der landestypischen Küche in den Tavernen schmecken. Taucher finden an der felsigen Anthony-Quinn-Bucht die Voraussetzungen um ihre Leidenschaft im Urlaub auf Rhodos auszuleben. Eine Pferdekoppel findet man am Tsambika Strand in der Nähe von Archangelos, der mit seinen wunderschönen Dünen ein echter Blickfang ist. Wellenreiter fühlen sich aufgrund der optimalen Windverhältnisse auf der kleinen Nachbarinsel Prasonissi ganz besonders wohl.

Historische Stätten als Erinnerung an die Antike – Sehenswürdigkeiten auf Rhodos – Rhodos steht nicht nur als Ziel von Pauschalreisen bei vielen Urlaubern hoch im Kurs. Liebhaber der griechischen Geschichte schwärmen immer wieder von den historischen Stätten, die zu den beliebtesten Ausflugszielen der Insel gehören. Eine Reise nach Lindos lohnt sich auf alle Fälle für Touristen, die ein gewisses Interesse an den Ereignissen in der Antike mitbringen. Die Akropolis ist das Wahrzeichen des Ortes, aber auch die Panagia-Kirche und einige Tempel machen den Aufenthalt in Lindos zu einer echten Besonderheit. An der Westküste besuchen die Menschen die Ausgrabungsstätte von Kamiros, dem einstigen Töpferzentrum von Rhodos. Als wichtigste Ikone der Insel gilt die Panajia Skiadini, eine Marienikone aus dem sehenswerten Kloster Moni Skiadi.

Hohe Berge, antike Stätten und mittelalterliche Klöster – Wandern in der Ägäis – Bei einem Aufenthalt auf Rhodos muss es sich nicht unbedingt um eine klassische Pauschalreise handeln. Das vielseitige Landschaftsbild lädt Naturliebhaber zu ausgedehnten Wandertouren ein. Auf diese Weise lernen sie die schönsten Seiten der Insel kennen und lassen den turbulenten Tourismusalltag für eine gewisse Zeit hinter sich. Die Gestaltung hinsichtlich einer geführten Wanderung oder der selbständigen Bewältigung einer Strecke bleibt den Besuchern ebenso selbst überlassen wie die Wahl des Schwierigkeitsgrades einer Route.

Rhodos billig – Rhodos ist eine große Insel und verfügt daher über eine Menge an günstigen Unterkünften. Wer eine Ferienwohnung auf Rhodos mietet, kann daher auch insbesonder ausserhalb der Saison noch billig Urlaub machen. Aber auch Hotels kann man ausserhalb der Hauptferienzeiten günstig buchen.

Rhodos Geschichte – Ein beinahe 35 Jahrhundert währendes Kämpfen, Grösse, Glorie und Ungnade, machte aus Rhodos das, was es heute ist. Rhodos hat heute ungefähr eine Bevölkerung von ungefähr 117.000 Einwohnern. Von diesen leben fast 60.000 in der Stadt Rhodos, während die anderen Einwohner der etwa 50, über die ganze Insel verstreuten Dörfer sind. Mit einer Minderheit an Moslems von etwa 2.000 sind alle anderen Bewohner Griechen. Das Rückgrat rhodesischer Wirtschaft war früher vor alllem der Ackerbau. Dank des milden Klimas wird Frühgemüse und -Obst angebaut und bei einigen Sorten, wie z.B. der Tomate, dauert die Ernte das ganze Jahr über. In den letzten Jahrzehnten jedoch ist der Tourismus zu einer ungleich bedeutenderen Einnahmequelle geworden. Tausende von Menschen verdienen ihren Lebensunterhalt auf die eine oder andere Weise und versorgen mit ihren Diensten oder Produkten die grosse Anzahl der Urlauber, die jedes Jahr Rhodos von Mitte März bis Mitte November besuchen. Industrie im eigentlichen Sinne existiert praktisch nicht. Bekannt ist Rhodos für sein Kunsthandwerk. Handgemachter Schmuck in Silber und Gold ist sehr gefragt und in der Gegend von Afandou, Archangelos und Lindos sind die Dörfler damit beschäftigt, handgewebte Teppiche, handgewebte Materialien aus Wolle und Baumwolle herzustellen sowie Stickereien und Spitze. Die Fischerei spielt auf Rhodos kaum eine Rolle, Krebse und Schaltiere gibt es nicht.

Das Wetter auf Rhodos: Rhodos, auch als Sonneninsel bekannt, wird seinem Ruf gerecht mit einem Durchschnitt von ungefähr 3.250 Stunden Sonne jährlich, was im Vergleich mit anderen Mittelmeerinseln oder Sommerbadeorten ein sehr hoher Wert ist. Die durchschnittliche Menge an Regen liegt 700 mm, aber die Regenperiode fällt in den Winter, während von Mai bis Oktober beinahe ununterbrochen die Sonne scheint. Im Juli und August, den heissesten Monaten des Jahres, ist es in Rhodos verhaltnismässig kühl des Meltemi wegen – einem Sommerwind – der mit einer Stärke von 1 – 4 Beaufort Skala vom Westen und Nordwesten her weht.