Ligurien Urlaub

Die „Fünf Erden“ in Ligurien – Cinque Terre, was übersetzt soviel wir „fünf Länder/Erden“ bedeutet, ist ein etwa zwölf Kilometer langer Küstenstreifen an der italienischen Riviera in der Region Ligurien. Cinque Terre/Ligurien ist klimabegünstigt und lockt allein schon wegen des Wetters sowie der herrlichen Landschaft alljährlich zahlreiche Urlauber an. Die Cinque Terre sind fünf kleine, steile, sich zum Meer hin öffnende Geländeeinschnitte in einer Bergkette, wo je ein Dorf liegt. Die fünf Dörfer des Cinque Terre/Ligurien sind Monterosso al Mar, Vernazza, Corniglia, Manarola sowie Riomaggiore. Vier davon befinden sich direkt am Meer, Corniglia jedoch liegt rund 100 Meter über dem Meer auf einem Felsvorsprung. Die Region Cinque Terre/Ligurien wurde 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist als Naturpark geschützt, was sie vor der landschaftlichen „Verschandelung“ bewahrt.

Hotels Ligurien – Auch wenn Ligurien nicht zu den billigsten Urlaubsregionen Italiens zählt, kann man mit etwas Geduld auch hier ein günstiges Hotel finden. Ausserhalb der Saison ist dies natürlich eh kein Problem. Während der Saison ist es angebracht, sein favorisiertes Hotel rechtzeitig zu buchen. Die meisten Hotels servieren Frühstück, nur die ganz günstigen lassen einen mit einem leeren Magen zur nächsten Cappuccino Bar wandern, um das morgendliche „Colazione“ ( Frühstück) einzunehmen, was aber angesichts des normalerweise bescheidenen italienischen Frühstücks manchmal auch die bessere Wahl sein kann.

Monterosso ist der größte Ort der Cinque Terre. Es besitzt den breitesten Strand und wird demzufolge als Haupttouristenort genutzt. Alljährlich reisen nach Monterosso tausende von Besucher aus aller Welt, um unter anderem die Kirchen S. Francesco und S. Giovanni Battista zu besichtigen.

Vernazza – Ein besonders schönes Foto ergibt das Ortsbild Vernazzas. Der auf einem Felsen auf der Halbinsel liegende Ort mit seinen alten Burgtürmen sowie den zahlreichen alten Häuschen bietet einen traumhaft schönen Anblick. Besonders sehenswert ist die Hafenpiazza sowie die direkt am Hafen gelegene Kirche S. Margherita.

Manarola ist ein Dorf der wahren Architekturkunst, scheinen hier doch die Häuser aneinander und ineinander zu kleben. Jeder Winkel wurde ausgenutzt. Zahlreiche Treppen rechts und links führen die Hänge hinauf. Manarola zieht durch sein einmalig schönes Ortsbild immer wieder viele Künstler an. Auch hier findet der Besucher eine schöne Kirche, nämlich die Kirche S. Lorenzo am oberen Ende des Dorfes.

Riomaggiore beeindruckt durch sein farbenfrohes Bild, denn hier findet man Häuserfassaden in beinahe allen möglichen Farben vor. Neben der Kirche S. Giovanni Battista aus dem Jahre 1340 sollte man vor allem die Wandmalereien am Rathaus bestaunen.

Corniglia
ist der einzige der fünf Orte in Cinque Terre/Ligurien, der nicht direkt am Meer liegt. Hoch auf einem Felsen thronend genießt man von Corniglia aus einen atemberaubenden Ausblick. Zahlreiche Stufen stellen eine direkte Verbindung zum Meer her. Die Kirche S. Pietro besitzt ein wunderschönes gotisches Rosenfenster sowie eine beeindruckende Fassade.

Urlaub Ligurien –
Urlaub in Cinque Terre/Ligurien bedeutet neben dem Erlebnis, malerische Orte mit historischem Hintergrund kennen zu lernen ebenso die Landschaft sowie die Leute zu genießen. Gleichgültig, ob man sich für eine Pauschalreise oder aber eine Individualreise entscheidet, in jedem Fall ist die Reise zum Cinque Terre/Ligurien ein unvergessliches Erlebnis. Während man in Ligurien generell mindestens sechs Monate lang im Meer baden kann, ist das in Cinque Terre eigentlich nur in Monterosso möglich, da hier der einzige große Sandstrand existiert. Alle anderen Orte besitzen Fels- oder Steilküste, und das Meer ist nur an wenigen Stellen gut zugänglich.

Wandern in Cinque Terre –
Eine beliebte Form des Urlaubes ist der Wanderurlaub in Cinque Terre/Ligurien. Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Wanderweg Via dell’Amore, der die Dörfer des Cinque Terre miteinander verbindet. Allerdings ist er kostenpflichtig. Bequem und leicht wandert man zwischen Riomaggiore und Manarola entlang der Küste auf entsprechender Höhe. Weitaus schöner aber auch anspruchsvoller ist der weitere Weg über Corniglia und Vernazza nach Monterosso. Hier genießt man nicht nur eine einmalig schöne Landschaft sondern wird durch unvergessliche Panoramen belohnt.