Ötztal Urlaub

Ötztal Urlaub –  „I wui Schifoan“ – Das Ötztal ist mit ca. 65 km das längste Seitental im österreichischen Tirol. Die Nähe zum Flughafen Innsbruck, das Ötztal-Shuttle und die vorbeiführende Autobahn machen die Anreise bequem. 60 über 3.400 Meter hohe Bergspitzen bilden ein beeindruckendes Bergpanorama, das einfach nur eins ist: gigantisch.

Jede Menge Freizeitangebote – Vom Taleingang auf 800 m bis hinauf zum ewigen Eis der Gletscher finden sich unterschiedlichste Urlaubsorte. Haiming – das Outdoor Paradies. Bungee Jumping, Paragliden, Kayaken, Canyoning, Rafting, Klettern, Mountainbiken und Radfahren, Schwimmen, Fischen, Tennis, Beach-Volleyball, Wandern, Bergsteigen von einfachen Wegen, bis zu extrem anspruchvollen Touren – die Palette für einen erlebnisreichen Urlaub in einer einmaligen Landschaft ist unerschöpflich.

Ein Paradies für Skifahrer und Snowboarder – Die Orte im äußeren Ötztal sind zweisaisonal ausgerichtet. Die des inneren Tals, wie Sölden, Zwieselstein, Vent, Obergurgl, Hochgurgl, sind wintertouristisch. Schnee bedeckt die Hänge wie ein weißes Laken, in das unendlich viele Pistenkilometer, geräumte Winterwanderwege wie Falten eingegraben sind. Das Ötztal garantiert Schnee satt. Abfahrten gibt’s in jedem Schwierigkeitsgrad. Snowboarden ist auf permanenten Halfpipes möglich. Tourengehen ist ebenfalls sehr populär. Das Ötztal ist eines der Top-Alpin-Skigebiete mit modernsten Liften. Mit 150 Kilometer Loipen ist es auch ein Eldorado für Langläufer.

Pension Sölden – In Sölden gibt es Hotels bis zur Kategorie 4 ****, jede Menge Pensionen und Ferienwohnungen. Sölden beherbergt jährlich zigtausende Gäste. Viele gemütliche Hütten bieten österreichische Spezialitäten zur Stärkung an. Abends lockt eine ausgeprägte Aprés-Skiszene oder einer der vielen historischen Gasthöfe und Pensionen zu einem eher gemütlichen Tagesausklang. Wer eine Unterkunft in Sölden sucht, ist gut beraten, rechtzeitig zu buchen. Als Alternative zu den eher teureren Hotels bieten sich die vielen, oftmals familiengeführten Pensionen in Sölden an.  Ein Aufenthalt in einer Skipension kostet oftmals nur eine Drittel von einem Hotelaufenthalt. Jeder Tag verspricht neue Eindrücke. Das Gletscherskigebiet am Rettenbachferner, Austragungsort alpiner Ski-Weltcups, ist überwältigend. Die Orte Sautens, der Piburger See, Umhausen mit dem Stuibenfall und dem Ötzi-Dorf, Niederthai, wo Tabaluga eine Heimat gefunden hat, Längenfeld, Gries im Sulztal sind alle Male einen Besuch wert.

Ötzis Fundstätte – Unterhalb des Hauslabjochs wurde 1991 der „Mann von Similaun“ gefunden, der „Ötzi“. Die Aussichtsplattform auf dem Gislachkogel in 3.058 m Höhe bietet einen grandiosen Ausblick über die österreichischen Alpen. Die Ötztalstraße verbindet all diese Orte bis hinauf zum Timmelsjoch. Eine weitere Straße führt von Oetz nach Hochoetz und Kühtai, mit 2022 m Österreichs höchstgelegener Ferienort, der eine imposante Dimension von Weite und Freiheit bietet. Hier wird des Wintersportlers Traum wahr: direkt vor der Unterkunft Skier anschnallen und ab ins Vergnügen. Die außergewöhnliche Bergwelt der Region lässt sich auch im Sommer genießen. Dann gilt hier entspanntes Erholen, Pollenfreiheit in der klaren Luft und unzählige Wandermöglichkeiten.

Ferienwohnungen Sölden – eine günstige Alternative – Wer mit mehreren in den Wander- oder Skiurlaub nach Sölden reist, sollte über die Buchung einer Ferienwohnung nachdenken. Das Ötztal und speziell Sölden haben ein großes Angebot an Ferienwohnungen und Ferienhäusern. Besonders, wenn man mit der Familie unterwegs ist, spart man bei einer mehrköpfigen Familie als Selbsversorger in einer Ferienwohnung schnell mehrere hundert Euro im Urlaub.