Teneriffa Urlaub

Urlaub auf Teneriffa, der Königin der Kanaren – Teneriffa ist die grösste Kanareninsel. Sie hat eine Fläche von 2.034,38 Quadratkilometern. Wie alle Kanaren Inseln ist auch Teneriffa vulkanischen Ursprungs. Mit 3.718 Meter ist der Pico de Teide nicht Teneriffas, sondern auch Spaniens höchster Berg. Wie auf allen anderen Inseln sorgt auch auf Teneriffa der Nordost Passat in Kombination mit dem Golfstrom für ein mildes Klima. Teneriffa ist seit den 70er Jahren ein besonders begehrtes Ziel für Pauschalreisen geworden.

Ganzjährig mildes Klima – Teneriffa ist also das ganze Jahr über für einen Badeurlaub geeignet. Der Nordost Passat ist ein tropischer Fallwind der auch für das typische Azorenhoch verantwortlich ist. Wer einen Urlaub auf Teneriffa verbringen möchte, dem bieten sich viele Möglichkeiten. Neben den zahlreichen touristisch gut erschlossenen Stränden vor allem an der Südwestküste wie Playa de las Americas und Los Christianos hat Teneriffa auch an der Nordküste etliche wunderschöne Strände mit schwarzem Lavasand.

Wunder der Natur – In Puerto de la Cruz findet man beispielsweise einen herrlichen Botanischen Garten, den Jardin Botanico, der viele Tiere und Pflanzen beheimatet und den Besuchern wundebare Einblicke gewährt. Sehr bekannt ist auf Teneriffa natürlich auch der Loro Parque, der seinen Gästen zahlreiche Attraktionen bietet. Ein Highlight ist hier sicherlich das Haus der Papageien und die Delphinshow.

Teneriffa Pauschalreisen – Viele günstige Reiseangebote – Da der Tourismus auf die Insel seit den siebziger Jahren blüht, gibt es zahlreiche Angebote für Teneriffa Pauschalreisen. Insgesamt findet man auch zahlreiche Lastminute Teneriffa Angebote, da die gut ausgebaute touristische Infrastruktur auch oft Überangebote parat hat, die dann zu sehr günstigen Preisen abgegeben werden. Sicher lohnen sich auch das eine oder andere Allinclusive Angebot, obwohl man auf Teneriffa auch in vielen Orten günstig speisen kann.

Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa – Weltkulturerbe ist die Stadt La Laguna, deren Straßennetz der historischen Innenstadt vielen Städten in Südamerika als Vorbild diente. Der Ort gehört zu den kühlsten und regenreichsten auf Teneriffa. Ebenfalls ein historisches Schmuckstück ist der Ort La Orotava, dessen gut erhaltener Stadtkern als Kulisse für Filme genutzt wurde. Der Ort Adeje ist häufig Ausgangspunkt einer spektakulären Wanderung, nämlich zum Barranco del Infierno. Die fast dreistündige Wanderung in die bekannteste Schlucht Teneriffas führt zu dem einzigen ganzjährigen Wasserfall der Insel. Wer in das Flair kanarischer Lebensart eintauchen möchte, sollte den Ort Buenavista del Norte auf der Isla Baja besuchen. Der Ort hat sich seinen dörflichen Charakter erhalten, außerdem kann man hier schöne Sonnenuntergänge beobachten.

Erholung am Teide – Wer Berge liebt, dem hat Teneriffa mit dem Grossen Teide Nationalpark auch eine atemberaubende Landschaft mit interessanten Gesteinsformationen um den Teide zu bieten, die sich hervorragend für Trekking oder Mountainbike Touren eignet. Oft ist der Weg zum Teide gerade in den doch etwas wärmeren Sommermonaten eine willkommene Abwechslung zum Einerlei an den vielen Stränden.