Kuba Rundreise

Rundreisen Kuba – Kuba ist die größte Karibikinsel und gehört zur Inselgruppe der großen Antillen. Zusammen mit den zahlreichen vorgelagerten Inseln, den Cayos, besitzt Kuba über 400 feinsandige Traumstrände, die vom kristallklaren Wasser des Atlantischen Ozeans umspült werden und beste Bedingungen für eine Rundreise bieten. Varadero auf der Halbinsel Hicacos ist der berühmteste Strand Kubas.

Kuba ist vielseitig – Die Schönheiten der Insel und ihre abwechslungsreiche Landschaft offenbaren sich dem Besucher am besten auf einer Kuba  Rundreise durch das ganze Land. Inmitten von großen Tabakplantagen, Zuckerrohrfeldern und grünen Weiden im Landesinnern erhebt sich die drittgrößte Stadt Kubas, Camagüey, mit ihrem denkmalgeschützten Stadtzentrum. Der erste auf Kuba gegründete Ort ist Baracoa, das inmitten von geschützten Urwäldern liegt und in der Kirche Iglesia de la Asunción das Kreuz des Kolumbus aufbewahrt. Wenn man eine Rundreise durch Kuba billig buchen will, studiert man am besten die veilen Angebote im Internet genauer. Grundsätzlich kann man Kuba billiger buchen, als ander Inseln der Karibik, mit Ausnahme der Dominikanischen Republik.

Geografie Kubas – Kuba, die größte und bevölkerungsreichste Insel der Karibik, liegt am Eingang des Golfes von Mexiko. Während ein kleinerer Teil der nordwestlichen Küste dem Golf von Mexiko zuzurechnen ist, befinden sich die komplette Nordküste am Atlantik und die Südküste im Karibischen Meer. Über 7.000 Kilometer Küstenlinie kann Kuba sein Eigen nennen, von denen ein großer Teil endlose, palmenbestandene Traumstrände sind. Das Naturparadies Kuba ist durch ein sehr abwechslungsreiches Landschaftsbild geprägt und daher ideal auch für eine interessante Rundreise. Wilde Mangrovenwälder, Mahagoni- und Pinienwälder sowie große Tabak- und Zuckerrohrplantagen dominieren weite Teile Kubas. Während die Südküste eher flach ist, findet man im Norden Felsküste vor. Besonders schön sind die feinen Muschelsandbuchten bei Havanna und Varadero.

Kubas Geschichte – Der Inselstaat Kuba wurde 1492 von Christoph Kolumbus entdeckt und auf den Namen Juana getauft. Rund 19 Jahre später fingen die Spanier an, Ortschaften zu gründen, Landwirtschaft zu betreiben sowie auf die Suche nach Gold zu gehen. Die Indianer wurden als Sklaven zur Arbeit herangezogen, und bald schon dezimierten sich die Ureinwohner aufgrund von Krankheiten und schlechten Lebensbedingungen. 1898 konnte Kuba in die Unabhängigkeit von Spanien gehen, doch lange noch nicht kam das Land zur Ruhe. Zahlreiche Ereignisse sorgten für Hochs und Tiefs. Einflussreiche Leute wie der Nationalheld José Marti, Fidel Castro oder Che Guevara schrieben die Geschichte Kubas.

Flora und Fauna – Mehr als 8.000 verschiedene Pflanzenarten und eine ebenso große Vielzahl an Tierarten sind auf Kuba zu finden. Besonders die Vogel- und die Unterwasserwelt lassen das Herz eines jeden Naturliebhabers auf einer Kuba Rundreise höher schlagen. Kuba ist weltweit durch seinen Tabak- sowie Zuckerrohranbau bekannt.

Havanna, die Hauptstadt Kubas, präsentiert dem Besucher harte Gegensätze aus prächtigen Bauten und Stadtvierteln, die nur noch in Ruinen vorhanden sind. Der Besuch Havannas darf auf einer Kuba Rundreise nicht fehlen. Einen beeindruckenden Überblick über Havanna bietet die Festung El Morro. Vedado ist das moderne Stadtzentrum Havannas und beherbergt neben zahlreichen Geschäften und Büros auch den bekannten Nachtclub Tropicana und das Hotel Habana Libre, das als Wahrzeichen Vedados gilt. Sehenswert sind auch die dichtbebaute Altstadt La Habana Vieja, der imposante, säulenverzierte Revolutionspalast und die kilometerlange Uferpromenade Malecón. Kuba ist ein Schmelztiegel verschiedenster Kulturen aus Afrika, Asien, Europa und Amerika, was sich in den französischen Prachtbauten der Küstenstadt Cienfuegos genauso wie in der Stadt Trinidad, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde, zeigt. Die kolonialen Paläste Trinidads sind im Stadtkern rund um die Plaza Mayor angesiedelt und beherbergen heute verschiedene Museen.

Isla de la Juventud – Robert Louis Stevensons Schatzinsel, Verbannungsinsel und Heimat des Gefängnisses Presidio Modelo, in dem auch Fidel Castro inhaftiert war, das alles ist die Isla de la Juventud. Heute ist die Insel vor allem für ihre paradiesischen Tauchreviere und die Höhlenmalereien in den Cuevas de la Punta del Este bekannt und als Ziel auf Kuba Rundreisen beliebt. Eine fantastische Rundumsicht über Kuba hinaus bietet dagegen der „Große Stein“, der höchste Gipfel der Sierra Maestra.