Thailand Rundreise

Rundreise Thailand – Tempel, Inseln, Kreidefelsen – Das alte Königreich Thailand zählt zu den beliebtesten Reiseländern in Asien. Strandleben und Kulturerlebnis schließen sich hier nicht aus. Im Gegenteil: Thailand ist von schöner Vielfalt und angenehmer Lebensart und somit auch ideal für eine Rundreise geeignet. Wer eine Rundreise durch Thailand günstig buchen möchte, findet inzwischen vielfältige Urlaubsangebote. Viele Rundreisen werden auch mit Aufenthalten in Kambodscha, Laos und Vietnam kombinert.

Pulsierendes Bangkok – An Bangkok, Hauptstadt des Landes, scheiden sich die Geister. Die einen flüchten vor dem Lärm und Chaos in der Millionen Einwohner zählenden Metropole. Die anderen schätzen die pulsierende Kraft und bunte Vielfalt auf den Straßen und Märkten. Bangkok bewegt sich immer am Rande des Kollapses und ist dabei doch unvergleichlich farbig, exotisch und vital. Die Hauptstadt Thailands hat eben viele Gesichter und ein besuch Bangkoks gehört auf einer Thailand Rundreise auf jeden Fall zum Programm. Die labyrinthische Altstadt gehört ebenso dazu wie die Bürohochhäuer im modernen Geschäftsviertel. Beeindruckend ist auch der Königspalast in Bangkok, Wat Phra Keo. Auch ein Besuch des River Quai ist lohnenswert. Hier kann man die imposante Eisenbahnbrücke bestaunen, deren Geschichte 1957 von David Lean verfilmt wurde.

Dschungeltrekking im Norden – Im Norden bietet Thailand zudem sehr gute Trekkingmöglichkeiten. Es gibt auch etliche kombinierte Reise Angebote, so dass man eine anspruchsvolle Thailand Rundreise mit einem entspannten Badeurlaub zum Schluss kombinieren kann. Thailands bergiger Norden ist mit tropischem Regenwald bedeckt. Dort versehen Arbeitselefanten ihre guten Dienste. Ein Erlebnis ist eine Trekkingtour durch den Dschungel hoch oben auf dem Rücken eines dieser Dickhäuter. Das kulturelle Zentrum des Nordens heißt Chiang Mai. Die Stadt zwischen zwei mehr als 2.500 Meter hohen Bergen, Doi Mae Ya und Doi Inthanon genannt, ist das Tor zum Dreiländereck Burma, Laos, Thailand.

Die Königsstädte Ayutthaya und Sukhothai – Auf einer Rundreise im Landesinneren Thailands begeistern immer wieder die uralten Königsstädte mit ihren großartigen Palästen und Tempelanlagen. Wer immer noch nicht genug von Thailand erlebt und gesehen hat, dem stehen hier zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten zur Verfügung. Wie wäre es, wenn Sie auf Ihrer Rundreise durch das Land einmal den alten Hauptstädten Ayutthaya und Sukhothai einen Besuch abstatten würde? Neben zahlreichen Palästen und Wats befindet sich in Ayutthaya auch ein Nationalmuseum mit wertvollen Exponaten. Ein Besuch der alten Königsstädte ist eigentlich ein absolutes Muss auf einer Thailand Rundreise. Hier finden sich eine Menge von Relikten des alten Reichs von Siam.

Unter der Erde und mit wilden Tieren – Betrachten Sie doch einmal auf Ihrer Rundreise in der Zeit von November bis Februar die Meeresschildkröten bei der Eierablage an den Ufern des Pak Phra Kanals. Wunderschöne Wasserfälle finden Sie auf Ihrem Weg durch den Khao Lampi-Hat Thai Muang Nationalpark, und im Khao Lak-Lam Ru Nationalpark finden Sie ein ganz besonderes Naturschauspiel, den fünf-stufigen Wasserfall von Lam Ru. In der Region von Ao Phang-Nga gilt es, eine beachtliche Tropfsteinhöhle zu bestaunen. In einer ganz anderen Art von Höhle – einer von vielen des Wat Suwan Kuha, einer Gebäudebündelung buddhistischer Tempel – befinden sich auf 20×40 Metern verschiedene Buddha-Bildnisse. Auch dieser Ort lohnt unbedingt auf einer Rundreise durch Thailand. Eine 15 Meter lange Buddhaabbildung ist wohl die imposanteste von allen. In Ban Thung Tuek, einer historischen Stadt, finden Sie Reste vergangener Zeiten, die vom Leben der damaligen Seefahrer erzählen. Und rund 200 Kilometer von Thailands Hauptstadt entfernt – in Wat Pa Luangta Bua – befindet sich der Tigertempel von Kanchanaburi, wo Sie Tiger und Mönche in friedlicher Eintracht miteinander leben sehen können.

Die besten Strände und Tauchgründe Thailands – Das Strandleben konzentriert sich im Süden von Thailand an der Küste der Andamanensee und des Golfes von Thailand. Die Korallenriffe und Kreidefelsen bezaubern in ihrer Schönheit. Das Zauberwort heißt „Ko(h)“, der thailändische Name für „Insel“. Hunderte von traumhaft schönen Inseln sind den beiden Küsten vorgelagert. Darunter sind auch die bekannten Inseln Phuket und Samui, denen der Massentourismus inzwischen Probleme mit dem Umweltschutz beschert. Andere Inseln schützen ihre Ressourcen besser und wahren die Natur. Nur 20 Kilometer trennen Koh Phangan und Koh Samui – und dennoch liegen Welten zwischen diesen beiden Eilanden. Eine der beiden Inseln sollte man auf einer Thailand Rundreise auf jeden Fall auch besucht haben. Die schönsten Strände und Buchten (mit den schönsten Sonnenuntergängen) liegen im Nordwesten und Nordosten der Insel Phangan. Eine anderes Kleinod, Koh Tao, hat sich den Charme einer reinen Insel für Taucher bewahrt. Und südlich von Pattaya verbreitet eine Reihe kleiner und unbewohnter Eilande wie Koh Khram oder Koh Chang etwas vom Einsamkeitsgefühl des Robinson Crusoe. Thailand zeichnet ein tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit aus. Die Lufttemperatur bewegt sich zwischen 25 und 35 Grad Celsius, die Wassertemperatur schwankt zwischen 27 und 30 Grad. Die Regenzeit beginnt in Thailand im April und endet im Oktober. Der günstigste Zeitpunkt für eine Thailand Rundreise ist in der Zeit von Ende November bis Ende Februar.