Peking Städtereise

Reisen Peking – Das Traumziel aller Asienurlauber – Beijing ist die Hauptstadt von China, und hierzulande besser bekannt unter den Namen Peking. Sie ist das Traumziel aller Asienurlauber, und schon seit einigen Jahrhunderten fasziniert sie die Menschen aus der ganzen Welt. Allein schon der Mythos von einem Kaiser, der dort herrscht, und zwar in einem komplett abgeschlossenen Reich sorgt dafür, dass Reisende von dieser Stadt magisch angezogen werden. Für Ausländer gab es dort keinerlei Zugang. Heute ist dies anders, zwar ist Peking noch immer abgegrenzt von der berühmten Großen Mauer, aber nun ist die Stadt auch offen für die Touristen. Eine Reise nach Peking bietet dem Urlauber immer eine reichhaltige Fülle an Sehenswürdigkeiten und natürlich auch geschichtsträchtigen Orten. Von Peking aus kann man auch das große Bollwerk der Chinesen besichtigen, das gegen den Westen gebaut wurde, die Chinesische Mauer. Wer Reisen nach Peking billig buchen will, sollte sich die Zeit nehmen, Reisepreise im Internet zu vergleichen und dann kurz entschlossen „zuschlagen“.

Peking – Die Verbotene Stadt
– Sie ist wohl der Teil der Stadt, der am bemerkenswertesten ist – die Verbotene Stadt. In früheren Zeiten wurde sie umgeben von einer gesonderten Mauer. Bei einer Peking Reise ist ein Besuch dieses Weltkulturerbes der UNESCO ein absolutes Muss. Die Verbotene Stadt liegt genau in der Altstadt von Peking. Innerhalb der Verbotenen Stadt liegt auch das Palastmuseum, das mitten im alten Kaiserpalast eingerichtet worden ist. Hier kann der Urlauber Kunstobjekte finden, die aus allen Epochen stammen. Dieses Museum ist die beste Möglichkeit, auf einer Peking Rundreise einen sehr guten Einblick  in die Geschichte Chinas zu erhalten. Mitten durch die Verbotene Stadt erstreckt sich auch der Zhongnanhai, ein wunderbarer Park, der sehr schöne asiatische Pflanzen beheimatet.

Tiananmen Platz – Die alte Geschichte des Landes ist sicherlich sehr interessant, aber auch in der jüngeren Geschichte Chinas hat Peking viel zu bieten. Eine sehr wichtige Rolle spielt hier vor allen Dingen der Tiananmen Platz. Bekannt ist dieser Platz auch unter dem Namen „Platz des Himmlischen Friedens“. Bei allen Peking Reisen gehört ein Besuch dieses Platzes zum Programm dazu. Dieser Platz wurde auch hierzulande bekannt durch die Bilder, die im Jahre 1989 um die Welt gingen, als dort massiv gegen protestierende Chinesen vorgegangen wurde. Gerade wegen dieser Ereignisse gehört ein Besuch des Tiananmen Platzes auf jeden Fall bei einer Peking Rundreise  zum Programm.

Tempel in Peking –
Peking ist auch bekannt als Stadt der Tempel. Wenn man alle Tempel dieser Stadt besichtigen möchte, sind viele Tage der Reise damit erfüllt. Daher ist es ratsam, sich auf einige wichtige zu beschränken. Der bedeutendste Tempel ist in Peking der Himmelstempel, der sich im Süden der Stadt befindet. Dieser Tempel ist ein sehr prächtig gebaut, und er trägt auch den Namen Jahreszeitentempel, denn vor diesem Tempel betete der Kaiser in jeden Jahr für eine gute und ausreichende Ernte.

Weitere Peking Tipps –
Bei einer Reise nach Peking sollte man auch den Ming Gräbern einen Besuch abstatten, und auch die Parkanlagen, die sich rund um den Sommerpalast erstrecken, sind immer einen Besuch wert. Einen guten Einblick in eine kulturelle Tradition, die ganz neu ist, kann man in der traditionellen Peking Oper erleben. Diese Tradition ist im Westen in der Art noch gar nicht bekannt.